Busanbindung

Beirat kritisiert fehlende Busanbindung

Meßkirch / Lesedauer: 1 min

Beirat kritisiert fehlende Busanbindung
Veröffentlicht:11.11.2013, 12:30
Aktualisiert:24.10.2019, 19:00

Von:
Artikel teilen:

Der wissenschaftliche Beirat der Klosterstadt hat sich am vorletzten Wochenende im Meßkircher Schloss konstituiert. Wie Bert M. Geurten erst jetzt mitteilte, habe sich ein Teil der eingeladenen Wissenschaftler bei einem großen Rundgang über das Gelände des Campus Galli einen aktuellen Eindruck machen können. Von den 18 angeschriebenen Wissenschaftlern seien acht anwesend gewesen. Sieben hätten sich entschuldigt, aber weiterhin ihre Mitarbeit zugesichert. Drei Wissenschaftler hätten auf die Einladung nicht reagiert.

Nach der Verabschiedung der Geschäftsordnung sei Professor Claus Wolf als Vorsitzender des Gremiums gewählt worden. Professor Matthias Becher, geboren in Meßkirch, Experte für die Geschichte der Karolingerzeit und Professor an der Universität in Bonn, wurde zum Stellvertreter gewählt. Zu den Mitgliedern des Beirates zählen mit Professor Ernst Tremp und Cornel Dora auch der ehemalige und der neue Stiftsbibliothekar von Sankt Gallen.

Der Wissenschaftsbeirat habe dem Klosterstadt-Verein „nach einer sehr konstruktiven und kooperativen Sitzung volle Unterstützung bei der Durchführung des Projektes“ zugesagt, hieß es. Kritisiert wurde die fehlende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, obwohl eine Buslinie direkt am Campus Galli vorbeifahre. Der Beirat empfahl eine Petition zur Anbindung des Campus Galli an diese Busverbindung.