Drachenpuzzle

Seecontainer-Haus erhält kunstvolle Puzzle-Fassade

Mengen-Rulfingen / Lesedauer: 2 min

Erlös aus Verkauf von Fassade-Teilen geht an Radio 7 Drachenkinder
Veröffentlicht:23.09.2013, 19:53
Aktualisiert:24.10.2019, 21:00

Von:
Artikel teilen:

Das Projekt Drachenpuzzle an der Fassade des Container-Hauses in Rulfingen hat einen großartigen Auftakt erlebt: Zwei Tage Fest bis in die Nacht am Samstag, Information und Spielbetrieb für Kinder an beiden Tagen haben das Projekt weiter vorangebracht. Es gilt die Fassade des ungewöhnlichen Hauses mit gekauften Teilen in vielschichtiger Form zu gestalten. Aus Werbung und gekauften, umgesetzten Kinderbildern dazwischen, entsteht so ein großes Puzzle für einen guten Zweck. Den Erlös aus der Aktion stiften die Bauherren den Drachenkinder von Radio 7.

Einen Moment der Stille braucht es an diese m Tag aber vor der Weihe: Pfarrer Markus Moser nimmt die vor. Reger Festbetrieb herrscht vor dem Haus.. Kinder toben ausgelassen in einer Hüpfburg. Auf der zur Festmeile abgesperrten Straße sind die Bierschrannen und Tische voll besetzt. Western-Sound unterhält die Besucher. Andere schauen einfach rein. Wollen das ungewöhnliche Design erleben. Am Tag davor war im Haus Tanzparty angesagt.

Jetzt wird es still. Moser erinnert im Schriftwort an das Leben nach einem heftigen Unwetter. Für die Menschen war das in biblischen Zeiten drastischer. Lebensbedrohlich. Moser gibt mit seinem Zitat aus der Bibel aber den Bezug zu dem neu entstandenen Haus. Gleich welcher Sintflut, die kommen mag, lohnt das Vertrauen auf Gott. Das trägt.

Die Stadt Mengen wird dieses Haus jedenfalls tragen im Ortsteil Rulfingen. Bürgermeister Stefan Bubeck ließ in seinem Grußwort da keinen Zweifel aufkommen. „Wir sehen das als Kunst an“, sagte er. Derartige Fassadenvermarktung war offenbar von anderen als Werbung in Zweifel gezogen worden. „Für das Baurechtsamt war das eine Gratwanderung“, so Bubeck weiter. Als eine „kleine, aber weltoffene“ Gemeinde, habe die Entscheidung aber nicht anders ausfallen können. „Das wird schlichtweg ein Kunstwerk“,.