Ortsgruppe

Ortsgruppe plant Wanderreise an die Mosel

Lampertsweiler / Lesedauer: 1 min

Verein ehrt bei Hauptversammlung des Schwäbischen Albvereins Mitglieder
Veröffentlicht:31.03.2014, 13:55
Aktualisiert:24.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

15 Wanderungen und zwei Radtouren hat der Schwäbische Albverein Ortsgruppe Boos-Lampertsweiler in 2013 für seine Mitglieder angeboten. Diese und andere Informationen erhielten die Mitglieder bei der Hauptversammlung der Ortsgruppe im Gasthof „Adler“ in Lampertsweiler.

Vertrauensmann Helmut Lutz machte in seinem Bericht deutlich, wie sehr sich die Ortsgruppe neben den Wanderungen auch um die Umwelt kümmert. Viel Zeit nahmen wieder die Arbeiten am und um den Grillplatz an der Aulendorfer Straße in Anspruch. Lutz dankte allen Helfern, insbesondere dem Ehepaar Gebhart, die dafür gesorgt hätten, dass der Grillplatz trotz häufiger Belegung immer in bester Ordnung sei. Über die Finanzen berichtete die Schatzmeisterin Evi Gebhart, während Schriftführerin Emma Gebhart das Jahr nochmals Revue passieren ließ. Nach der Entlastung durch Ortsvorsteher Jürgen Thoma, der dem Verein und den Funktionären gute Arbeit bescheinigte, richtete sich der Blick auf das neue Vereins- und Wanderjahr. Im Mittelpunkt stehen neben den ausgeschriebenen Touren vor allem die geplante Wanderreise an die Mosel.

Mit gutem Beispiel ging Vertrauensmann Lutz voran, der an allen Wanderungen teilgenommen hat. Er, Anton Forstenhäusler, Waltraud Blumer und Edmund Teufel erhielten für ihren Fleiß neben dem Lob ein Geschenk. Seit einem halben Jahrhundert ist der Vertrauensmann Helmut Lutz Mitglied der Ortsgruppe. Dafür erhielt er die Urkunde und Ehrennadel des Schwäbischen Albvereins von Claus Bayer.

Am Ende der Versammlung wurde es etwas wehmütig. Denn der letzte Dank des Abends galt den beiden Wirtsleuten Heidi und Franz Bohner. Im Lauf des Jahres verabschieden sie sich in den Ruhestand. Damit verlieren die Wanderer ihre Vereinsgaststätte.