Schienenersatzverkehr

Schienenersatzverkehr auf der Zollern-Alb-Bahn

Hechingen / Lesedauer: 1 min

Der Grund sind Bauarbeiten der Deutschen Bahn an einer Brücke zwischen Mössingen und Hechingen
Veröffentlicht:28.07.2022, 21:49

Von:
Artikel teilen:

Aufgrund von Bauarbeiten der Deutschen Bahn von Montag bis einschließlich Donnerstag, 1. bis 4. August, an einer Brücke zwischen Mössingen und Hechingen fallen die Züge des SWEG-Verkehrsbetriebs Hohenzollerische Landesbahn (RB 66) und die Züge der DB Regio AG (IRE 6a) im Abschnitt zwischen Mössingen und Hechingen aus. Das teilt die Südwestdeutsche Landesverkehrs-GmbH (SWEG) in einer Pressemitteilung mit. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen sei in beiden Richtungen eingerichtet. Zwischen Tübingen und Mössingen verkehren die Züge nach einem Sonderfahrplan halbstündlich und mit allen Halten.

Die SEV-Busse fahren von folgenden Haltestellen ab: Mössingen Bahnhof (ZOB), Belsen Bahnhof, Bodelshausen Bahnhofstraße und Hechingen Bahnhof. Die Busse benötigten für die Fahrstrecke mehr Zeit als die Züge, sodass die gewohnten Anschlüsse nicht immer erreicht werden könnten, heißt es in der Pressemitteilung. Die SWEG rät deshalb dazu, die Reiseverbindungen vor Fahrtantritt zu überprüft.

Außerdem werden die Fahrgäste gebeten, sich vorab die Fahrkarten an den Automaten an den Bahnhöfen und den üblichen Verkaufsstellen zu kaufen. In den SEV-Bussen können keine Fahrscheine verkauft und können keine Fahrräder befördert werden. Zur Information der Fahrgäste gibt die SWEG Flyer heraus, die kostenlos erhältlich sein werden. Die detaillierten Fahrpläne sind darüber hinaus auf Aushängen an den Bahnsteigen zu finden sowie im Internet unter www.sweg.de , www.hzl-online.de , www.efa-bw.de und www.bahn.de . Telefonische Auskünfte erteilt der SWEG-Verkehrsbetrieb Hohenzollerische Landesbahn unter 07471 / 18 06 11 oder der DB Regio-Kundendialog unter 0711 / 20 92 70 87.