Begradigung

Sigmaringen spürt Schmeiens Atem

Gammertingen / Lesedauer: 1 min

Sigmaringen spürt Schmeiens Atem
Veröffentlicht:30.04.2014, 17:38
Aktualisiert:24.10.2019, 14:00

Von:
Artikel teilen:

Mit drei Spielen arbeitet die Kreisliga B IV weiter an der Begradigung. Drei Spiele sind angesetzt wobei die Begegnung in Storzingen für die Verfolger aus Laiz und Schmeien wichtig wären.

– Geht für den FC noch was? Die Mannschaft tut auf jeden Fall alles und verbessert sogar ihre Auswärtsbilanz. Auf eigenem Gelände sollte die Aufgabe Veringenstadt lösbar sein, auch weil der FV zu viele Chancen auslässt.

TSV Neufra – TSV Mägerkingen (Mi., 18.30 Uhr; 13.). – Letzter gegen den Vorletzten. Der Gastgeber ist umgezogen und trägt seine Heimspiele auf dem alten Platz aus. Der Umzug hat gegen Bingen/Hitzkofen noch nichts gebracht. Jedoch werden beide Mannschaften bis zum Saisonschluss unter ihren Möglichkeiten bleiben.

SG Frohnstetten/Storz. – SV Sigmaringen (Mi., 18.30 Uhr; 13.). – Die Failer-Elf hat die Niederlage in Laiz schnell abgehakt. Nun versucht die SG Sigmaringen zu ärgern. Der Tabellenführer musste einen unerwarteten Punktverlust hinnehmen und spürt den Atem von Schmeien. Hoffnung für die Kreisstädter gibt die Auswärtsbilanz. Auswärts holte die Ulmer-Elf mehr Punkte als zu Hause.