Nachwuchssorge

Nachwuchssorgen kennen die Inneringer nicht

Inneringen / Lesedauer: 2 min

Tennisclub Inneringen hält Hauptversammlung ab – Vorstandsteam wird im Amt bestätigt
Veröffentlicht:11.03.2020, 17:40

Von:
Artikel teilen:

Der Tennisclub Inneringen hat sich kürzlich zu seiner Jahreshauptversammlung getroffen und im Laufe der Veranstaltung zahlreiche Mitglieder im Amt bestätigt.

Vorstand Detlef M. Rosar bilanzierte die Arbeit des Vorstandes mit den wesentlichen Eckpunkten des vergangenen Jahres. Dies waren die Umsetzung der Planung zur Erweiterung des Vereinsheims durch einen Anbau mit Umkleidekabinen, die Durchführung der „Time Change Party“ mit dem TSV, die Planung der Saison und und des Wintertrainings in Mengen und Gammertingen sowie die Durchführung des Alb-Lauchert-Turniers mit den Vereinen aus Bingen, Harthausen und Neufra.

Mit Stolz erwähnte Rosar, dass der Verein den begehrten Pokal des Turniers erneut gewinnen konnte. Ein weiterer Schwerpunkt war die Jugendarbeit. Neben der Kooperation mit der Grundschule Hettingen schloss der Tennisclub eine Zusammenarbeit mit dem Kindergarten Inneringen ab, welche von Ehrenvorstand und Trainer Rudi Fischer sehr erfolgreich praktiziert wird. Aktuell befinden sich 37 Kinder und Jugendliche in der Ausbildung bei Fischer.

Der Bericht von Kassiererin Marion Blatter zeigte ein erfreuliches Ergebnis für den Verein und einen sorgsamen Umgang des Vorstands mit dem Vereinsvermögen auf. Die Überprüfung der Finanzen wurde von Helga Gerbracht und Andreas Rechtsteiner vorgenommen. Bürgermeisterin Dagmar Kuster richtete lobende Worte an den Verein und zeigte sich besonders beeindruckt ob der regen Jugendarbeit sowie der sich sehr gut bewährenden Spielgemeinschaft mit Hettingen und Veringenstadt. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig.

Marco Metzger trug erstmals seinen Bericht als Sportwart vor und ließ die erfolgreiche Saison 2019 Revue passieren und blickte auf das laufende Jahr: Für die kommende Saison seien sieben Mannschaften, davon zwei Kinder und Jugendmannschaften, gemeldet.

Die Neuwahlen ergaben keine Überraschungen. Für weitere zwei Jahre stehen sich Detlef M. Rosar und Roland Walzer als Vorstandsduo bereit, Kassiererin ist Marion Blatter, Schriftführerin ist Silvia Hospach, Sportwart ist Marco Metzger und Platzwart ist Fritz Metzger. Matthias Kromer und Detlef M. Rosar sind Beauftragte für den Jugendschutz, Johannes Blum ist Beisitzer und Beauftragter für die Ehrenordnung. Weitere Beisitzer sind Cindy Gluitz, Tatjana Guhl und Edmund Blatter. Roland Walzer trug den aktuellen Stand zum Anbau der Umkleideräume vor. Er betonte, dass durch viel Eigenarbeit ein bisher zufriedenstellender Stand erreicht sei.

Allerdings sei der Verein auf die Zuteilung von Zuschüssen durch den Württembergischen Landessportbund (WLSB) und die Stadt Hettingen angewiesen. Mit dem Innenausbau und der Fortsetzung der Arbeiten an der Außenanlage werden die Arbeiten zeitnah fortgesetzt. Für ihr Engagement in der Vorstandschaft wurden Marion Blatter, Marco Metzger und Johannes Blum mit der silbernen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet.