Alkoholfahrt

Alkoholfahrt endet an einer Böschung

Burladingen / Lesedauer: 1 min

Alkoholfahrt endet an einer Böschung
Veröffentlicht:31.08.2015, 18:17
Aktualisiert:23.10.2019, 23:00

Von:
Artikel teilen:

15 000 Euro Sachschaden und ein kaputtes Auto sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Sonntag um 23.30 Uhr, an dem der Verursacher alleine beteiligt war. Auf dem Weg in Richtung Burladingen kam der 49 Jahre alte Fahrer eines VW Golf laut Angaben der Polizei nach links von der Bundesstraße 32 ab und fuhr die Böschung hinunter. Von dort aus ging der Unfallverursacher nach Hause und verständigte einen Abschleppdienst zur Bergung seines Autos. Mit der Polizei telefonierte er nicht. Dieser Part wurde anderweitig übernommen, weshalb die Polizei dem VW-Fahrer noch in der Nacht einen Besuch abstattete. Die Streife vom Polizeirevier Hechingen bemerkte schnell, dass der Mann Alkohol getrunken hatte. Ein freiwilliger Alkoholtest verlief positiv. Weil der 49-Jährige erklärte, erst zu Hause getrunken zu haben, waren zur Klärung des Nachtrunks zwei Blutentnahmen nötig, in die der Betroffene einwilligte.