Scheitholzheizanlage

In Bingen brennt eine Scheitholzheizanlage

Bingen / Lesedauer: 1 min

Eine Person erleidet bei der Sicherung eines Autos eine Rauchvergiftung
Veröffentlicht:15.03.2018, 18:28
Aktualisiert:22.10.2019, 21:00

Von:
Artikel teilen:

Wegen eines Kellerbrands in der Straße Am Lammkeller ist die Freiwillige Feuerwehr Bingen am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr alarmiert worden.

Der Brand war offensichtlich im Bereich der Garage und der Scheitholzheizanlage ausgebrochen, sodass die ersten Einsatzkräfte bei ihrem Eintreffen eine starke Rauchentwicklung im Keller feststellten. Die Feuerwehrleute entdeckten, dass die Abzugstüren des Holzofens verschlossen waren, was zu der starken Rauchentwicklung führte.

Ein Angriffstrupp ging unter Atemschutz zur Brandbekämpfung ins Gebäude. Es gelang, den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen. Keller und Gebäude wurden mit einem Drucklüfter rauchfrei gemacht.

Eine verletzte Person musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Bewohnerin des Hauses hatte zuvor ein Auto aus dem brennenden Keller gefahren.

Die Feuerwehr Bingen war mit drei Fahrzeugen und 22 Mann vor Ort. Unterstützt wurde sie durch die Freiwillige Feuerwehr Sigmaringen mit zwei Fahrzeugen und sieben Mann. Ebenfalls vor Ort waren bei der Brandbekämpfung und zur Versorgung von Verletzten der Kreisbrandmeister vom Dienst, die Polizei, der Rettungsdienst und die DRK-Ortsgruppe Bingen.