Amtseinsetzung

Herausragende Persönlichkeiten der Benzinger Fasnet

Benzingen / Lesedauer: 2 min

Ehrungen und offizielle Amtseinsetzung des neuen Narrenrates bei den Alten Germanen
Veröffentlicht:30.06.2022, 14:11
Aktualisiert:30.06.2022, 14:12

Von:
Artikel teilen:

Im Haus der Vereine stand vor kurzem im Rahmen der offiziellen Amtseinsetzung des bereits im April neu gewählten Narrenrates zunächst die Ehrung zweier Mitglieder der Benzinger Fasnet auf dem Programm. Über 40 Jahre sind Walter und Ellen Sieber an vorderster Stelle bei der auch überregional bekannten Germanenzunft aktiv und haben dabei auch über „viele Jahre Verantwortung im Verein übernommen“, wie die im Frühjahr aus dem Amt geschiedene Präsidentin der Benzinger Narren Diana Frey in ihrer Laudatio betonte.

Nachdem Ellen und Walter Sieber 1981 der Zunft beitraten, hat Walter schon im Folgejahr das Amt des Schriftführers bis 1990 übernommen und wurde im Anschluss über 22 Jahre bis 2012 immer wieder zum Zunftpräsidenten der Alten Germanen gewählt. 2013 übernahm Walter Sieber in Anspielung an den Namen seiner Wohnstraße als „Walter von der Vogelweide“ das Amt des Ritters.

Bereits 2014 wurde Walter Sieber aufgrund seiner großen Verdienste für die Zunft von den Germanen zum Ehrenzunftmeister ernannt.

Dass hinter einem starken Mann in aller Regel eine starke Frau steht, zeigt sich auch bei Familie Sieber. Ehefrau Ellen hat als Gruppensprecherin bei der Frauengruppe in der Germanenzunft bis heute viele Akzente gesetzt und war von 2004 bis 2006 auch im Ausschuss aktiv dabei.

Diana Frey beteuerte, dass es sie mit Stolz erfülle, als letzte Amtshandlung zwei „herausragende Persönlichkeiten aus der großen Germanenfamilie“ ehren zu dürfen. Unter großem Applaus und einem kräftigen „Heiaso- mir lebet no!“ der versammelten Narrenschar gratulierte sie Walter und Ellen Sieber mit einer Urkunde und dankte den beiden mit der Übergabe eines „goldenen Präsentes“.

Im Anschluss wurde der bisherige Narrenrat verabschiedet und die neugewählte Narrenspitze ins Amt gesetzt.

Diese weist einige neue Gesichter auf, nachdem auch Vizevorstand Timo Mordan bei der Hauptversammlung im April des Jahres nicht mehr zur Wahl angetreten waren. Zukünftig werden die Alten Germanen in Benzingen von Torsten Ledabil als Zunftpräsident und von Silvio Gonser als dessen Stellvertreter angeführt. Nachdem auch die langjährige Schriftführerin und zuletzt als Kassiererin tätige Martina Schachtschneider von ihrem Amt zurücktrat, wird dieses Amt zukünftig von ihrer Tochter Elena Schachtschneider übernommen. Das Amt der Schriftführerin übernimmt Ann-Mailin Oswald. Samantha Gaiser folgt auf Dirk Sieber als Beisitzerin und Jugendbeauftragte.

Als Beisitzer werden Carolin Maier, Matthias Allseits, Samatha Gaiser, Fabian Bogenschütz, Jacqueline Späh, Jaqueline Gonser und Patrik Stauss im Ausschuss mitwirken.