Wohngebäude

In fünfstöckigem Wohngebäude brennt es

Albstadt / Lesedauer: 1 min

Nach Wohnungsbrand in Ebingen gibt es fünf verletzte Personen
Veröffentlicht:29.01.2015, 10:42
Aktualisiert:24.10.2019, 06:00

Von:
Artikel teilen:

Am Dienstagabend ist es kurz vor Mitternacht in der Bitzer Steige in Albstadt zu einem Wohnungsbrand in einem fünfstöckigen Wohngebäude mit 70 Wohneinheiten gekommen. Das Gebäude, das derzeit von etwa 50 Personen bewohnt ist, musste von der Feuerwehr vollständig evakuiert werden. Das berichtet die Polizei. Ein überquellender Aschenbecher und ein durch herausgefallene Zigarettenglut in Brand geratener Wohnzimmersessel dürften nach ersten Ermittlungen der Polizei die Ursachen für den Wohnungsbrand gewesen sein.

Der Brand konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Albstadt-Ebingen schnell gelöscht werden. Aufgrund der Verrußung und Verrauchung ist das zweite Stockwerk des Gebäudes jedoch momentan nicht mehr bewohnbar, weshalb die 40 Bewohner dieses Stockwerks anderweitig untergebracht werden mussten. Hierzu wurden von der Stadtverwaltung entsprechende Unterkünfte zur Verfügung gestellt. Durch den Brand zogen sich drei Bewohner im Alter von 24, 25 und 38 Jahren leichte Rauchgasvergiftungen zu. Nach medizinischer Erstversorgung im Krankenhaus konnten alle drei dort noch in der Nacht entlassen werden.

Eine 23-Jährige, die sich zum Zeitpunkt des Brandes im Gebäude aufhielt, bekam Kreislaufbeschwerden. Sie wurde ebenfalls medizinisch versorgt. Ein 50-jähriger Feuerwehrmann zog sich bei den Löscharbeiten eine leichte Brandverletzung im Gesicht zu. Die Wohnung im zweiten Stock, in der das Feuer ausbrach, brannte völlig aus. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf etwa 50 000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Albstadt-Ebingen mit ihren Abteilungen Ebingen, Tailfingen und Onstmettingen, war mit 61 Mann und zehn Fahrzeugen und das Deutsche Rote Kreuz mit 18 Einsatzkräften vor Ort.