Meine Heimat

Suppen helfen über die kalte Jahreszeit hinweg

qLindau / Lesedauer: 1min

Mitarbeitende der Diakonie Allgäu spenden 950 Euro
Veröffentlicht:23.01.2023, 12:01
Artikel teilen:

Im Zuge der letztjährigen Fusion der beiden diakonischen Werke Memmingen und Kempten zur Diakonie Allgäu, spendeten Mitarbeitende beim Fusionsfest der Diakonie zugunsten der Bahnhofsmission in Lindau. Insgesamt kamen 950 Euro zusammen, die in Suppen- und Eintopfdosen investiert wurden. Mit dem Geld können rund 500 warme Mahlzeiten ausgegeben werden. „Eine warme Suppe ist für unsere Besucher der Bahnhofsmission dann oft die einzige warme Mahlzeit am Tag“, wie Conny Schäle, Leiterin der Lindauer Bahnhofsmission, erklärt – die sich über die Spendenbereitschaft ihrer Kolleginnen und Kollegen der vereinten Diakonie Allgäu sehr freut. Die Bahnhofsmission in Lindau kann mit dem Zubereiten der Dosen zu einer wärmenden Mahlzeit bedürftigen Menschen helfen, um über die kalte Jahreszeit zu kommen. Denn, wie heißt es so schön: Etwas Warmes braucht der Mensch.


Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.