Kurzbahnmeisterschaft

Kurzbahn-DM: Alfred Seeger glänzt mit Medaillen

Lindau / Lesedauer: 2 min

Der Lindauer Schwimmer Alfred Seeger hat ein weiteres Mal gezeigt, dass er zu den Besten seiner Altersklasse 80 gehört. Bei der Kurzbahn-DM war er vor allem auf den Mittelstrecken sehr stark.
Veröffentlicht:25.11.2022, 18:15

Von:
Artikel teilen:

Einmal längs durch Deutschland ist Alfred Seeger gereist, um sich bei der deutschen Kurzbahnmeisterschaft der Masters der Konkurrenz zu stellen. Der Vielseitigkeitsschwimmer des TSV 1850 Lindau bewies dabei, dass er auch auf der 25-Meter-Bahn und den Kurzstrecken zu den Besten seiner Altersklasse 80 gehört. Die Titelkämpfe wurden in der Neptunschwimmhalle in Rostock ausgetragen, die 1955 als modernste Schwimmhalle Europas eröffnet wurde und seither als Austragungsort zahlreicher Wettbewerbe diente.

Damit sich der weite Weg auch lohnte, meldete sich Seeger, nahm er an allen möglichen Einzelwettbewerben teil. Bei dieser DM war er der einzige Starter des TSV 1850 Lindau. Von den elf Einzelstarts wurden zehn mit Medaillen belohnt. Lediglich bei einem Rennen musste er sich mit dem undankbaren vierten Rang zufriedengeben. Sechsmal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze waren der Lohn für das anstrengende Wochenende.

Alfred Seeger gewinnt kleinen Mehrkampf

Zudem gewann Seeger den kleinen Mehrkampf, bei dem die Punkte von 100 Meter Lagen sowie den 50-Meter-Strecken der Schwimmarten Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil zusammengezählt wurden. Dabei hatte er gut 800 Punkte Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Im großen Mehrkampf, der altersklassenübergreifend mit den Strecken 200 Meter Lagen sowie den vier verschiedenen 100-Meter-Strecken der Schwimmarten Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil ausgetragen wurde, belegte er einen respektablen neunten Rang. Dass Seeger eher auf den Mittelstrecken zuhause ist, beweist die Punktewertung über die einzelnen Strecken: Mit 801 Punkten schaffte er über 200 Meter Lagen die weitaus beste Punktzahl.