Motorboot

Panne bei MS Graf Zeppelin – Gäste der Bregenzer Festspiele erst um 5 Uhr früh daheim

Lindau / Lesedauer: 1 min

Wegen eines elektrischen Defekts steckte das Motorboot in der Nacht auf Mittwoch im Bregenzer Hafen fest. Die Menschen mussten auf ein anderes Boot umsiedeln. Das dauerte.
Veröffentlicht:28.07.2022, 16:58
Aktualisiert:28.07.2022, 17:41

Von:
Artikel teilen:

Wegen einer Panne steckte das Motorboot Graf Zeppelin in der Nacht auf Mittwoch im Bregenzer Hafen fest. Gäste der Bregenzer Festspiele waren zum Teil erst um 5 Uhr morgens zu Hause.

Es habe einen elektrischen Defekt gegeben, weswegen das Schiff nicht aus dem Bregenzer Hafen ausfahren konnte, sagt Christopher Pape , Sprecher der Bodensee-Schiffsbetriebe. Die Festspielgäste, die mit dem Boot nach Bregenz gefahren waren, steckten erst einmal fest.

MS Baden kommt aus Konstanz

„Wir haben die Leute auf das Schiff MS Baden gebracht“, sagt Pape. Doch dieses Schiff musste erst einmal von Konstanz nach Bregenz fahren, bevor es die Festspielgäste nach Friedrichshafen, Meersburg und Konstanz zurückbringen konnte.

Manche der Gästen hätten so lange nicht warten wollen, sagt Pape. „Sie haben sich ein Taxi genommen.“ Diejenigen, die mit dem Schiff zurückfuhren, waren erst gegen 5 Uhr am Mittwochmorgen zurück.

Gewitter

Premiere der Bregenzer Festspiele wegen Gewitter abgebrochen

qLindau