Tödlicher Unfall

Auto bei Unfall in Vorarlberg auseinandergerissen - Mann stirbt

Vorarlberg / Lesedauer: 1 min

Der Fahrer verlor wohl die Kontrolle über sein Auto und schlitterte an der Leitplanke entlang. Ein entgegenkommendes Auto konnte einen Unfall nicht mehr verhindern.
Veröffentlicht:23.01.2023, 10:00

Von:
Artikel teilen:

Ein Autofahrer ist am Dienstag bei einem Unfall in Vorarlberg gestorben. Das teilt die Polizei mit. Der Mann fuhr gegen 16 Uhr im Ort Sonntag in Richtung Garsella und überholte einen vollbesetzten Kleinbus.

Dabei verlor er wohl die Kontrolle über sein Fahrzeug und schlitterte entlang der linken Leitplanke. Eine entgegenkommende Autofahrerin konnte trotz Vollbremsung einen Unfall nicht verhindern.

Heck des Autos in Bachbett geschleudert

Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde das Auto des Autofahrers laut Polizei auseinandergerissen. Das Heck wurde etwa 50 Meter in Richtung Bachbett geschleudert. Die Front kam neben der Straße zum Stillstand.

Trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen starb der Autofahrer noch an der Unfallstelle. Die Insassen des entgegenkommenden Fahrzeugs sind laut Polizeibericht nur leicht verletzt worden.

Im Einsatz waren: Feuerwehr Sonntag mit 25 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen, First Responder mit vier Einsatzkräften, Besatzung des Rettungshubschrauber „Gallus 1“ mit Notarzt, Besatzung des Einsatzhubschraubers der Polizei, Drohnenpilot der Polizei, Beamte des KKD Bludenz, Gemeindeärztin, KIT-Team.