Schifffahrtssaison

Weiße Flotte sticht in See: Auf dem Bodensee hat die Schifffahrtssaison begonnen

Lindau / Lesedauer: 1 min

Die Betreiber der Schiffe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz freuen sich auf ein Jahr möglichst ohne Corona-Einschränkungen. Ende April steht ein erster Höhepunkt an.
Veröffentlicht:10.04.2022, 05:02
Aktualisiert:10.04.2022, 10:53

Von:
Artikel teilen:

Auf dem Bodensee hat die Schifffahrtssaison begonnen. Am Sonntag um 9.40 Uhr stachen die ersten Schiffe bei Sonnenschein in See, sagte ein Sprecher der Bodensee-Schiffsbetriebe.

Die Weiße Flotte bringt nun wieder regelmäßig Touristen und Einheimische ans andere Ufer. Die Betreiber der Schiffe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz freuen sich auf ein Jahr möglichst ohne Corona-Einschränkungen, sagte Frank Weber, Vorsitzender der Vereinigten Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein (VSU).

Der erste Höhepunkt der Saison ist die internationale Flottensternfahrt am 30. April. Auf dem See vor Lindau wollen die Schiffe der VSU eine Sternformation bilden.

Das Manöver war aufgrund der Pandemie bereits zweimal ausgefallen und soll die grenzübergreifende Freundschaft zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz zeigen.

Ab Karfreitag, dem 15. April, verkehrt auch der Katamaran wieder täglich im Stundentakt zwischen Konstanz und Friedrichshafen, wie ein Sprecher der Katamaran-Reederei mitteilte.