Elektromobil

Mit dem Motorroller auf der Autobahn: 98-Jähriger lässt sich nicht ausbremsen

Lindau / Lesedauer: 2 min

Obwohl er keine Fahrerlaubnis mehr hat, wurde ein Senior mit seinem Roller auf der Autobahn erwischt. Der Polizei ist der Mann schon vor Wochen aufgefallen.
Veröffentlicht:30.07.2022, 10:00
Aktualisiert:30.07.2022, 15:16

Von:
Artikel teilen:

Der 98-jährige Senior lässt sich nicht ausbremsen: Obwohl er wegen gesundheitlicher Probleme keine Fahrerlaubnis mehr hat, ist er auf der Autobahn unterwegs: mit einem Motorroller, der nur 50 Stundenkilometer fährt. Der Polizei war er schon einige Wochen zuvor aufgefallen – wegen einer ungewöhnlichen Sitzerhöhung in seinem Elektromobil.

Wie die Lindauer Polizei mitteilte, hielten Zollbeamte den Motorrollerfahrer am Donnerstag gegen 14.30 Uhr auf der A 96 Höhe Lindau an. Eigentlich hätte der betagte Mann mit seinem Roller gar nicht auf der Autobahn fahren dürften, da dort nur Fahrzeuge erlaubt sind, die schneller als 60 Stundenkilometer fahren.

Unfall wegen gesundheitlicher Probleme

Beamte der Polizeiinspektion Lindau, die zur Kontrolle hinzugezogen wurden, stellten dann fest, dass der mobile Senior kein Unbekannter ist: Dem Mann war bereits vor vier Wochen die Weiterfahrt mit seinem Elektromobil untersagt worden, weil er wegen körperlicher Probleme einen Unfall verursacht hatte.

Wie die Lindauer Polizei auf Nachfrage der LZ bestätigt, handelt es sich bei dem Rollerfahrer um den selben Mann, der mit seinem Elektromobil im Herbergsweg gegen den Randstein gefahren ist. Bei der genaueren Überprüfung seines Fahrzeuges hatten die Beamten damals bemerkt, dass er einen Aktenkoffer als Sitzerhöhung benutzt hatte. Als die Beamten den Koffer entfernten, gab der Mann an, so nicht mehr fahren zu können.

Aufgrund seines allgemeinen Gesundheitszustandes hatten ihm die Beamten die Weiterfahrt untersagt, seine Schlüssel für das Fahrzeug sichergestellt und ihn seiner Ehefrau übergaben. Außerdem wurde die Fahrerlaubnisbehörde über den Vorfall informiert.

Das scheint den 98-Jährigen nicht besonders beeindruckt zu haben. Er wechselte lediglich vom Elektromobil auf den Motorroller, was dann folgte, dürfte ihm bekannt vorgekommen sein: Erneut verboten die Polizisten ihm die Weiterfahrt, stellten den Roller sicher und brachten ihn mit der Polizeistreife nach Hause gebracht. Auch die Führerscheinstelle wurde wieder informiert.