Arbeitslosenquote

Zahl der arbeitslosen Jugendlichen sinkt

Ostalbkreis / Lesedauer: 1 min

Zahl der arbeitslosen Jugendlichen sinkt
Veröffentlicht:30.09.2010, 14:15
Aktualisiert:26.10.2019, 00:00

Von:
Artikel teilen:

Die Zahl der Arbeitslosen im Ostalbkreis ist im September leicht zurück gegangen. 7678 Personen sind derzeit als arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Quote von 4,7 Prozent. Im August waren es noch 5,1 Prozent.

„Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit mit einem Anstieg in den Sommermonaten und einem Rückgang im September war schon in den vergangenen Jahren regelmäßig zu beobachten. Nach der Urlaubsphase, stellen die Firmen wieder ein und schulische sowie betriebliche Ausbildungen haben begonnen“, sagt Hans-Joachim Gulde , Leiter der Arbeitsagenturen in Ostwürttemberg.

War im August mit acht Prozent noch der stärkste monatliche Anstieg der Arbeitslosigkeit seit Jahresbeginn zu verzeichnen, so sinkt die Arbeitslosigkeit im Septeber mit minus 12,5 Prozent so strak wie seit zwei Jahren nicht mehr. Dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit wurden 992 neue Stellen gemeldet. „Dies waren zwar 33 Stellenangebote weniger als im August, jedoch bleibt das erfreulich hohe Niveau erhalten“, sagt Gulde. Dies sei ein positives Signal für alle Fachkräfte eine für sie passende Stelle zu finden.

Die stärkste Reduzierung der Arbeitslosigkeit verzeichnet die Agentur für Arbeit Aalen bei den Jugendlichen unter 25 Jahren. Die Arbeitslosenquote liegt hier bei 4,1 Prozent. Ausländische Arbeitslose sind mit 2159 Personen betroffen. Die Zahl sank hier um 96. Die Arbeitslosenquote ist jedoch mit 12,6 Prozent weiterhin sehr hoch.

Bemerkenswert ist die Entwicklung bei den von der Bundesagentur für Arbeit geförderten Existenzgründungen. Die Zahl der erfassten Neugründungen liegt bereits bei 373 Fällen. Im gesamten Vorjahr waren es 339 Neugründungen.