Bergung

Nach Unwetter: Bergung der Toten beginnt am Nachmittag

Schwäbisch Gmünd / Lesedauer: 1 min

Nach Unwetter: Bergung der Toten beginnt am Nachmittag
Veröffentlicht:30.05.2016, 11:03
Aktualisiert:23.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

In Schwäbisch Gmünd ist am Sonntagabend im Zuge des Unwetters die Bahnunterführung ins Taubental nahezu vollständig mit Wasser vollgelaufen. Von Zeugen wurde beobachtet, dass eine männliche Person in dieser Unterführung in einen verdohlten Schacht eingesogen wurde, sich nicht selbst befreien konnte und aus der Sicht der Zeugen verschwand. Aus den Reihen der alarmierten Feuerwehr versuchte einer der Wehrmänner den Verunglückten aus dem Schacht zu befreien und wurde selbst eingesogen. Seither sind beide Männer vermisst. Aufgrund der Umstände muss davon ausgegangen werden, dass beide Männer dabei umkamen.

Die Maßnahmen zur Bergung der beiden Personen soll durch Spezialkräfte der Polizei organisiert werden. Die Bergung beginnt wohl erst am Nachmittag.