StartseiteRegionalRegion OstalbSchwäbisch GmündElternbeiträge in Schwäbisch Gmünd ausgesetzt

Elternbeitrag

Elternbeiträge in Schwäbisch Gmünd ausgesetzt

Schwäbisch Gmünd / Lesedauer: 1 min

Der Städtetag gab bekannt, dass es bei der Gebührenregelung für die Zeit der geschlossenen Kitas eine einheitliche Empfehlung geben wird. Bis dahin werden die Elternbeiträge zunächst nicht eingezogen.
Veröffentlicht:17.03.2020, 18:44

Artikel teilen:

Aufgrund der coronabedingten Schließung von Kita zieht die Stadt Schwäbisch Gmünd die Elternbeiträge für den Monat April vorerst nicht ein. Das hat die Stadtverwaltung mitgeteilt. Die Beiträge sollen so lange nicht eingezogen werden, bis es zu einer landesweiten Regelung kommt.

Laut Auskunft des Städtetages soll eine einheitliche Empfehlung zur Handhabung zu einer „Gebührenregelung für die Zeit der Schließung der Kitas“ für alle Kommunen in Baden-Württemberg versandt werden.

Regelung gilt vorübergehend

Der Versand der Empfehlung wird nach Einschätzung der Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen, da in diesem Zusammenhang ein möglicher Ersatz für den Gebührenausfall durch das Land Baden-Württemberg vorab geklärt werden sollte.

Bis dahin werden die Elternbeiträge nicht eingezogen. Mit der Verpflegungsgeldpauschale wird dabei in gleicher Weise verfahren. Einzelabrechnungen von Essen erfolgen logischerweise nicht, da kein Essen bestellt wurde.

Für die Eltern, die derzeit die Notbetreuung in Anspruch nehmen, wird ein Elternbeitrag analog der Kita Gebührensatzung erhoben.