StartseiteRegionalRegion OstalbRosenbergBis zu 150 km/h: BMW-Fahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Vor Kontrolle geflüchtet

Bis zu 150 km/h: BMW-Fahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Rosenberg / Lesedauer: 1 min

Der 22-Jährige soll für eine Verkehrskontrolle anhalten. Dann drückt er aufs Gas, doch flüchtet letztlich ohne Erfolg. 
Veröffentlicht:12.02.2024, 11:30

Artikel teilen:

Zu einer Verfolgungsjagd mit einem 22-jährigen BMW-Fahrer ist es am Samstag in Rosenberg gekommen. Wie die Polizei mitteilte, sollte der Autofahrer kurz vor Mitternacht in der Haller Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Doch der Fahrer flüchtete über Unterknausen, Hohenberg und schließlich nach Rosenberg. Hierbei war er mit bis zu 150 km/h unterwegs.

„Im Zipfelwasen“ hielt er schließlich an und wollte zu Fuß weiter flüchten. Dabei stürzte der 22-Jährige und verletzte sich leicht. Die Polizei gab an, dass der junge Mann mit fast zwei Promille unterwegs war und unter Drogeneinwirkung stand.

Er musste im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.