Meine Heimat

RKV-Landesliga-Teams gefielen zuhause

qAalen-Hofen / Lesedauer: 2min

Besonders die Youngsters brillieren beim Heimspiel
Veröffentlicht:23.01.2023, 12:09
Artikel teilen:

Wichtige Schritte zum Saisonziel Klassenerhalt konnten beide Hofener Radballteams (RKV) in der Landesliga beim Spieltag in Hofen erreichen. Damit stehen beide Teams einen Spieltag vor Ende der Vorrunde in guter Ausgangsposition

Das vereinsinterne Derby Hofen 4 gegen Hofen 5 konnten die beiden Youngsters Moritz Rettenmeier / Silas Öhlert durch einen schnellen Führungstreffer und konzentriertes Spiel zu einem ungefährdeten 4:1 Sieg für sich entscheiden.

Für Hofen 5 folgte in der Begegnung mit Niederstotzingen 3 das Duell mit der aus dem Nachbarverein spielenden Mannschaft desselben Jahrgangs. Und auch hier wurde den Zuschauern, wie in den Nachwuchsklassen, ein spannendes und bis zum Schluss offenes Radballspiel geboten welches nach 1:1 Halbzeitstand letztlich Hofen mit 2:1 für sich entscheiden konnte.

Gegen Reichenbach 6 zeigten dann Rettenmeier / Öhlert ihr ganzes Können. Moritz Rettenmeier verteidigte hervorragend, was er nicht verhindern konnte, wurde von Silas Öhlert pariert. Im Feld wechselten langsame Phasen mit überraschenden Angriffen, Resultat 7:0 für Hofen.

Reichenbach 5 – mit dem ehemalig in der zweiten Liga spielenden Torwart Marius Kayser als Ersatz – kam Hofen 5 0:2 in Rückstand, bevor den Akteuren klar war, dass hier eher Schadensbegrenzung und Geduld von Vorteil sind. Nach einem 0:3 Halbzeitstand musste Hofen 5 in einer insgesamt eher ruppig geführten Partie mit 1:5 die einzige Niederlage des Spieltags verzeichnen. Dennoch verbessert sich Hofen 5 auf den fünften Tabellenplatz.

Für Hofen 4 war auch das Spiel gegen Niederstotzingen 1 nicht von Erfolg gekrönt. Konnte das Hofener Team in der ersten Spielhälfte dran bleiben, enteilte Niederstotzingen in der zweiten Hälfte. Hofen 4 musste sich 3:6 geschlagen geben.

Das gemischt spielende Hofener Team war aber willens, weitere Geschenke an die Gäste zu machen. Mit deutlich stärkerem Kampfgeist ging es gegen Niederstotzingen 3. Früh konnte sich Hofen mit zwei Toren absetzen, zur Halbzeitpause stand es 5:3. Die Partie endete 6:5 für Hofen – die ersten Punkte waren gesichert.

Das letzte Spiel gegen Reichenbach 6 wurde genutzt um das Tabellenende zu verlassen. Durch einen 7:2 Sieg machte Hofen einen Satz auf den achten Tabellenplatz.

Der letzte Spieltag der Vorrunde findet am 28. Januar in Reichenbach a.d. Fils statt.


Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.