StartseiteRegionalRegion OstalbEssingenEssingen holt einen Punkt beim Spitzenreiter

Fußball-Oberliga

Essingen holt einen Punkt beim Spitzenreiter

Essingen / Lesedauer: 3 min

Der TSV Essingen spielt 1:1 bei der SG Sonnenhof Großaspach. Patrick Auracher trifft für den TSV.
Veröffentlicht:02.12.2023, 13:45

Artikel teilen:

Der TSV Essingen hat beim 1:1 in Großaspach einen überraschenden, aber nicht unverdienten Punkt geholt. Im ersten Durchgang hielt Jerome Weisheit seine Mannschaft mit einem gehaltenen Elfmeter im Spiel. In der letzten Minute hatte der TSV dann sogar noch die Riesenchance auf den Lucky Punch.

Großaspach geht früh in Führung

Zu ungewohnt früher Uhrzeit pfiff Schiedsrichter Marc Heiker am Samstag um 11 Uhr die letzte Essinger Oberligapartie in diesem Jahr an. Eine Änderung nahm Trainer Simon Köpf in seiner Startformation vor: Dean Melo startete für Blend Etemi. Somit agierte Tim Ruth wieder auf seiner gewohnten Position rechts in der Viererkette. Die Anfangsphase auf dem Kunstrasen in Großaspach gehörte den Gastgebern, die schnell das Kommando übernahmen und nach einer Viertelstunde auch folgerichtig in Führung gingen: Vom Abstoß angefangen, lief ein Angriff über die linke Angriffsseite. Mert Tasdelen sprintete in die Schnittstelle und schüttelte Ruth ab, seinen mustergültigen Querpass musste Dominik Salz aus kurzer Entfernung nur noch zum 1:0 über die Linie drücken. In der 19. Minute hatte Salz die große Möglichkeit auf seinen zweiten Treffer: Nach einem langen Ball stand er frei vor Weisheit, lupfte den Ball aber knapp über das Tor.

Die Hausherren vergeben einen Elfmeter

Die noch größere Chance auf den zweiten Treffer hatten die Hausherren in der 26. Minute: Essingen lief in einen Konter, Tasdelen war über links in vollem Tempo und wurde knapp im Strafraum von Patrick Auracher unfair gebremst. Der Elfmeter war die korrekte Entscheidung. Kapitän Volkan Celiktas nahm sich der Sache an, doch Weisheit hatte den richtigen Riecher und parierte den allerdings auch schwach getretenen Strafstoß. Für Köpf war der gehaltene Elfer natürlich eine entscheidende Szene der Partie: „Danach sind wir besser reingekommen, haben Bälle festgemacht und Freistöße rausgeholt.“ Ein solcher Freistoß brachte den TSV dann in der 35. Minute auch auf die Anzeigetafel: Yusuf Coban brachte den Ball aus dem linken Halbfeld gefühlvoll vor das Tor und Auracher vollstreckte mit einem platzierten Kopfball zum 1:1. In der Folge stand der TSV dann sehr kompakt und stabil. Großaspach suchte geduldig die Lücken, aber es gab keine mehr im Essinger Defensivverbund.

Entsprechend gingen die Minuten im zweiten Abschnitt dahin. Köpf lobte seine Mannschaft für die disziplinierte Vorstellung: „Sonnenhof hatte deutlich mehr vom Spiel, aber wir haben super dagegengehalten. Mit dem Punkt wäre ich sehr zufrieden gewesen. Bis zur 94. Minute…“ Dann gab es nämlich die Riesenchance für den TSV Essingen, nicht nur einen, sondern drei Zähler mit nach Hause zu nehmen: Ein Gästeverteidiger haute über den Ball, sodass Lukas Rösch frei vor dem Tor stand und aus knapp 15 Metern zentraler Position mit dem linken Fuß abschließen konnte, doch der Ball ging am Tor vorbei und es blieb beim 1:1.

Sonnenhof: Reule – Celiktas (62. dos Santos), Salz, Rahn, Tasdelen, Mohr, Kunde (87. Engel), Mbem-Som Nyamsi (46. Ender), Nuraj, Frölich, Stoppel (72. Dutaj)

Essingen: Weisheit – Ruth, Auracher, Funk (84. Koci), Lang – Nierichlo – Melo, Kilic (56. Rösch), Coban (56. Ruther), Seifert (87. Wiedmann) – Groiß (90+2. Etemi)

Tore: 1:0 Salz (15.), 1:1 Auracher (34.)

Bes. Vorkommnis: Weisheit hält FE gegen Celiktas (26.)

Schiedsrichter: Marc Heiker aus Sinsheim

Zuschauer: 100