StartseiteRegionalRegion OstalbEllwangenNoch werden in der Marienstraße Lederwaren verkauft - Das ändert sich 2024

Neuer Mieter in der Innenstadt

Noch werden in der Marienstraße Lederwaren verkauft - Das ändert sich 2024

Ellwangen / Lesedauer: 1 min

Aktuell verkauft Roland Lindner noch Lederware in der Marienstraße. Doch der Laden bekommt ab 2024 einen neuen Mieter. Doch wer wird es sein?
Veröffentlicht:09.12.2023, 05:00

Artikel teilen:

Leerstände in bester Innenstadtlage werden nicht nur in Ellwangen immer häufiger. Umso erfreulicher ist es, dass ein solcher in der Marienstraße 32 vorerst Geschichte ist.

Bis zum Ende des Jahres zieht die Firma Taschen Lindner für einen Sonderverkauf von Lederwaren dort ein, wo bis zur Pandemie ein Friseursalon war. Im kommenden Jahr soll dann gegenüber des Norma-Markts ein Textilhändler einziehen. Vermieter Hans Frank könne aber noch nicht sagen, wer der neue Mieter ist.

Trotz Ruhestand im Verkauf tätig

Roland Lindner, der in der Marienstraße aktuell Ledertaschen, Koffer, Geldbeutel und vieles mehr verkauft, ist in der Stadt durchaus bekannt. Früher hatte er, so erzählt er, einen Laden in den ehemaligen Räumen des Modehauses Rager.

Weil er im Ruhestand ist, verkauft er seine Lederwaren nur noch saisonweise. Durch seine besonders guten Kontakte zu Herstellern komme er immer an gute Angebote sowie Sonderpositionen und Ausstellungsstücke. Bis einschließlich Silvester wird Lindner seine Waren verkaufen.

Mitte 2024 wird dann ein neuer Textilhändler dauerhaft auf die 160 Quadratmeter große Fläche ziehen. Um welches Unternehmen es sich handeln wird, kann im Moment nur spekuliert werden. Denn Vermieter Hans Frank kann dazu im Moment noch keine Angaben machen.