Kinderkonzert

Oratorienchor Ellwangen lädt zum Kinderkonzert ein

Ellwangen / Lesedauer: 2 min

Haydns „Schöpfung“ ist ein tonmalerisches Erlebnis für Kinder bis zwölf Jahre. Für das Kinderkonzert in der evangelischen Stadtkirche gibt es noch Karten.
Veröffentlicht:30.06.2022, 11:35
Aktualisiert:30.06.2022, 13:06

Von:
Artikel teilen:

Der Oratorienchor Ellwangen lädt Kinder am Freitag, 1. Juli, um 15 und 17 Uhr zum Kinderkonzert in die evangelische Stadtkirche ein. Es wird „Haydns Schöpfung für Kinder: Raphaels Auftrag“ aufgeführt, eine Bearbeitung des Oratoriums von Reiner Schulte für Kinder ab fünf Jahren. Reiner Schulte reist extra aus Stuttgart an und kommt zu der Aufführung um 15 Uhr.

„Meine Sprache versteht die ganze Welt“, so sagte Haydn einmal zu seinem Schüler Mozart. Und in der Tat hat er sein Oratorium „Die Schöpfung“ so tonmalerisch verfasst, dass auch Kinder große Freude dabei empfinden, Haydns musikalische Geschichte von der Erschaffung der Welt für sich zu entdecken.

Die erste Idee zu einem solchen Vorhaben hatte Chorleiterin Mirjam Scheider bereits im Sommer 2019. Daraus entwickelte sich ein Projekt, das Vorstand und Beirat des Oratorienchors gemeinsam mit den Chormitgliedern, Förderern und Sponsoren nun verwirklichen.

Kindern einen Weg zu klassischer Musik zu eröffnen – diese Idee war ein Funke, der sofort auf den Chor übersprang und ihn motiviert hat, diese große organisatorische Aufgabe zu stemmen. Von Anfang an war es das Ziel, den Kindern die Aufführung kostenlos anbieten zu können, trotz der hohen Kosten für Orchester und Solisten.

Eingeladen hat der Chor zu diesen Konzerten Vorschulkinder und Schüler bis zwölf Jahren aus Kindergärten und Schulen in Ellwangen und Umgebung. Den Lehrkräften und Pädagogen wurden im Vorfeld Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt, so dass die Kinder nicht unvorbereitet die Aufführung erleben. Denn ein wichtiges Anliegen dieses Projekts ist es, Kindern in einer zunehmend von Technologie geprägten Zeit Kunst und Musik unmittelbar und bewusst erlebbar zu machen.

Der Chor möchte jedoch auch Kindern und ihren Familien den Besuch der Konzerte ermöglichen, die nicht über ihre Schulen oder Kindergärten kommen können.