StartseiteRegionalRegion OstalbEllwangenMehrere Unfälle in Ellwangen und Ellenberg

Polizei berichtet vom Dienstag

Mehrere Unfälle in Ellwangen und Ellenberg

Ellwangen / Lesedauer: 1 min

Glatte Straßen, blendende Sonne und Unfallflucht: Am Dienstag kam es in Ellwangen und Ellenberg zu einigen Verkehrsunfällen.
Veröffentlicht:06.12.2023, 15:12

Artikel teilen:

In Ellwangen und Ellenberg kam es am Dienstag laut der Polizei zu gleich vier Verkehrsunfällen.

Ellwangen: Beim Vorbeifahren gestreift

Auf dem Gelände einer Tankstelle streifte ein 40-Jähriger am Dienstagmittag gegen 13 Uhr mit seiner Sattelzugmaschine beim Vorbeifahren einen Lastwagen, wobei ein Sachschaden von rund 4000 Euro entstand.

Ellwangen: Unfallflucht

Rund 1000 Euro Sachschaden hinterließ ein unbekannter Autofahrer, als er in der Haller Straße eine frisch gesetzte Verkehrsinsel überfuhr und dabei mehrere Bordsteine beschädigte. Die Beschädigungen wurden am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr festgestellt. Hinweise auf den Verursacher bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300.

Ellwangen: Auffahrunfall

Wegen starker Sonnenblendung fuhr eine 47-Jährige am Dienstagmorgen gegen 10 Uhr mit ihrem VW Polo auf der Efeustraße gegen den entgegenkommenden Ford einer 64-Jährigen. Bei dem Unfall entstand laut Polizeibericht ein Sachschaden von rund 3500 Euro.

Ellenberg: Auf die Gegenfahrbahn geschleudert

Am Dienstagmittag kurz vor 13 Uhr befuhr eine 25-Jährige mit ihrem Mercedes-Vito die Landesstraße 2220 zwischen Ellenberg und Wört. In einer Linkskurve geriet ihr Fahrzeug auf schneeglatter Straße ins Rutschen und schleuderte auf die Gegenfahrspur.

Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem BMW eines 46-Jährigen. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von rund 2500 Euro. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt.