Fahrtweg

Baustellen-Alarm in Ellwangen: Damit müssen Autofahrer rechnen

Ellwangen / Lesedauer: 3 min

Einige Baustellen sorgen ab dieser Woche für Verkehrsbehinderungen – Diese Strecken sind gesperrt
Veröffentlicht:29.08.2022, 08:33
Aktualisiert:29.08.2022, 08:34

Von:
Artikel teilen:

In den kommenden Wochen müssen Autofahrer in und um Ellwangen deutlich mehr Zeit für ihren Fahrtweg einplanen. Einige Straßen sind ab Montag, 29. August, für den Verkehr vollgesperrt und müssen umfahren werden. Darunter auch eine der Hauptverkehrsachsen Ellwangens – die Südtangente.

Diese ist ab Montag bis einschließlich Freitag, 9. September, gesperrt. Gründe dafür seien sowohl jährliche Unterhaltungsarbeiten wie die Reinigung der Schlitzrinnen, Gehwege und der Straße, die Wartung der Tunneltechnik und des Grünschnitts sowie Sanierungsarbeiten, teilt Olaf Thielke von der Stadt Ellwangen mit. Diese werden an den Schallschutzwänden im Bereich der Querspange durchgeführt. Dort wird eine Stahl-Glas-Konstruktion mit Fundamenten entstehen. Ursprünglich sollten diese Arbeiten bereits im vergangenen Jahr im Zuge der damaligen Sperrung durchgeführt werden, allerdings reichte hierfür die Sperrzeit nicht aus.

Die Umleitung führt von der Autobahn her kommend über die L1060, den Ziegelberg, die Daimlerstraße und führt anschließend wieder an der JET-Tankstelle auf die B290. In der umgekehrten Richtung verlaufe sie genauso und sei auch entsprechend ausgeschildert, erklärt Magnus Knecht , der beim Ellwanger Ordnungsamt für den Straßenverkehr verantwortlich ist. Eine genaue Uhrzeit, ab wann am Montag die Südtangente gesperrt sei, könne er nicht nennen. Solange noch keine Beschilderung aufgebaut sei, könne man noch durchfahren.

Ab Mitte nächster Woche ist dann auch die Dalkinger Straße von 31. August bis 9. September bis zur Einmündung Gartenstraße gesperrt. An der Straße entlang der Sankt Anna Virngrund Klinik werden Belagsarbeiten im Zuge der Bauarbeiten am Geh- und Radweg durchgeführt. Die Umleitung führt über die B290, die Hohenstaufenstraße und den oberen Bereich der Dalkinger Straße zum Krankenhaus. „Wichtig zu wissen ist, die Feuerwehr und Rettungswagen können die Vollsperrung passieren“, sagt Magnus Knecht. Es komme auf Grund der Bauarbeiten also zu keinerlei zeitlichen Verzögerung im Rettungsablauf.

Direkt an die Dalkinger Straße angrenzend muss auch die Gartenstraße für drei Tage ab dem öffentlichen Parkplatz vom Krankenhaus für ungefähr 30 Meter gesperrt werden. Vom Mittwoch, 31. August, bis Freitag, 2. September, ist dort kein Durchkommen möglich, weil der Belag auf dem kurzen Stück saniert werden muss.

Neben den drei Baustellen im Innenstadtbereich gibt es auch zwei weitere Baustellen etwas außerhalb. Einerseits ist seit dem 22. August bis zum Ferienende die Straße am Kressbachsee bis zum Ortseingang von Rindelbach auf Grund von Leitungsarbeiten und Straßenarbeiten gesperrt. Hier führe die Umleitung über die Straße im Jagsttal an der EnBW ODR vorbei auf die Siemensstraße, erklärt Knecht weiter. Man versuche im Zuge solcher Baustellen so viele Punkte wie möglich zu erledigen. Wenn schon mal die Straße aufgerissen wird, solle es sich auch lohnen. Andererseits ist die Pfahlheimer Straße in Röhlingen in Richtung Pfahlheim gesperrt. Die Arbeiten werden ebenfalls bis zum Ferienende am 9. September andauern. Die Umleitung führt über Zöbingen nach Pfahlheim.

Zwar wären es ab kommender Woche einige Bauarbeiten, die die Autofahrer in Kauf nehmen müssten, sagt Knecht. Das liege aber daran, dass länger andauernde Baustellen in den Ferien erledigt werden müssten. Es sei den Schülern nicht zumutbar, zu spät zum Unterricht zu kommen, weil deren Bus entsprechende Umleitungen fahren müsse. Zudem seien sowieso gerade viele im Urlaub und damit seien weniger Pendler von den Baustellen betroffen.