Weihnachtsgeschichte

Erstkommunionkinder spielen die Weihnachtsgeschichte

Ellwangen / Lesedauer: 2 min

Sehr gut besuchte Kinderkrippenfeier in der Kirche Sankt Wolfgang
Veröffentlicht:26.12.2018, 11:32
Aktualisiert:22.10.2019, 13:00

Von:
Artikel teilen:

„Es ist für uns eine Zeit angekommen, die bringt uns eine große Gnad.“ Die Kommunionkinder der Kirchengemeinde Sankt Wolfgang haben bei der Kinderkrippenfeier an Heiligabend in der voll besetzten Wolfgangskirche eindrucksvoll die Weihnachtsgeschichte nachgespielt.

Mit Feuereifer und großer Spielfreude und in tollen Kostümen spielten die Kommunionkinder die Weihnachtsgeschichte. Die kleinen Schauspielerinnen und Schauspieler stellten vor dem „Gasthaus zur Tanne“, direkt neben dem großen, mit Strohsternen und Kerzen geschmückten Weihnachtsbaum in der Wolfgangskirche, die schwierige Herbergssuche und die ungewöhnliche Geburt Jesu in einer Krippe in einem Stall nach. Da kamen natürlich auch die neugierigen Hirten zu Besuch, und auch die mit Geschenken herbeieilenden Heiligen Drei Könige. Die Mädchen und Jungen schlüpften dabei gekonnt in die Rolle von Maria und Josef , der genervten Wirtsleute, der Hirten, der Könige und der Engel. Anja Widdermann, Irina Bauder-Begerow und Gabi Oelgray hatten die tolle Aufführung in vierwöchiger Probezeit im Advent einstudiert.

Pfarrvikar Alwin Miller hatte die stattliche Kinderschar und ihre Eltern begrüßt. Die Geburt Jesu sah der Geistliche als Zeichen seiner, aber auch unserer Menschwerdung. Man solle sich öffnen, dass das Jesuskind auch in unseren Herzen ankommen kann, empfahl Miller. Jesus sei für alle Menschen geboren und öffne seine Türen für Junge und Alte, Arme und Reiche, für Fröhliche und Traurige. Kinder trugen die Fürbitten vor und erinnerten dabei auch an Opfer von Krieg, Gewalt und Vertreibung.

Ulrich Widdermann (Geige), Anja Widdermann (Geige, Klavier), Irina Bauder-Begerow (Klavier, Flöte) und vier ältere Blockflötenschüler gestalteten die Kinderkrippenfeier musikalisch. Die Gottesdienstbesucher sangen dazu Weihnachtslieder. Die Kinder Paula Keck, Paul Widdermann (beide Geige) und Josef Keck (Djembe) stimmten in die Krippenfeier ein. Mit „Stille Nacht, heilige Nacht“,in der abgedunkelten Kirche ging die imposante Kinderkrippenfeier zu Ende.