Berufspraktikum

30 neue Erzieherinnen und Erzieher starten ins Berufspraktikum

Ellwangen / Lesedauer: 1 min

30 Schülerinnen und Schüler von Sankt Loreto starten ins Berufspraktikum
Veröffentlicht:29.07.2022, 17:39

Von:
Artikel teilen:

Jüngst haben 30 Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Sozialpädagogik Sankt Loreto in Ellwangen den erfolgreichen Abschluss ihrer schulischen Ausbildung zum Erzieher mit einer Andacht, der feierlichen Zeugnisübergabe und einem anschließenden Festessen gefeiert.

Zehn Schülerinnen haben zusätzlich die Fachhochschulreife (FHR) erworben: Maren Bawidamann, Leonie Bess, Lena Brenner-Schmid, Mette Hansen, Kristina Hüttner, Judith Konle, Alexander Müller , Natalie Rein, Martina Rieger und Anna-Lena Zeller haben die Fachhochschule teils mit sehr gutem Abschluss bestanden.

Jedes Jahr wird am Sankt Loreto Ellwangen in der Abschlussklasse der Schulpreis verliehen und an diesem Tag übergeben. Dieser zeichnet keine schulischen Leistungen aus, sondern besonders hervorzuhebendes soziales Engagement im Schulverband über die drei schulischen Ausbildungsjahre hinweg. Wer den Preis erhalten soll, stimmen sowohl der Klassenverband auch das Kollegium der Lehrkräfte in gleichen Teilen ab. Aufgrund des knappen Endergebnisses wurden in diesem Jahr sogar zwei Schulpreise verliehen: Lisa Erhard und Alexander Müller freuten sich sehr darüber.

Ab September treten die Absolventinnen und Absolventen ihr einjähriges Berufspraktikum in sozialpädagogischen Einrichtungen an, die letzte Etappe auf dem Weg zur staatlichen Anerkennung als Erzieher. In diesem Jahr wird erstmals ein Praktikumsplatz über Erasmus+ gefördert, sodass eine Schülerin ihr Berufspraktikum in Valencia (Spanien) absolvieren wird.