StartseiteRegionalRegion OstalbBopfingenDer Bopfinger Nikolausmarkt ist eröffnet

Bopfingen

Der Bopfinger Nikolausmarkt ist eröffnet

Bopfingen / Lesedauer: 1 min

Weihnachtlich geschmückte Stände, Nikolauspass, Austern und mehr: Das ist am Wochenende in Bopfingen geboten.
Veröffentlicht:08.12.2023, 19:02

Artikel teilen:

In Bopfingen liegt Glühwein- und Bratwurstduft in der Luft. Denn es ist Nikolausmarkt. Am Freitagabend haben Bürgermeister Gunter Bühler und der GHV-Vorsitzende Julian Schwarz die Veranstaltung, die vom 8. bis 10. Dezember stattfindet, offiziell eröffnet.

Bühler freute sich, dass der Nikolausmarkt schon am frühen Abend, vor den „Glühweinbesuchern“ gut besucht war und bedankte sich unter anderem beim Bauhof für die Unterstützung und bei der Stadtkapelle für die musikalische Umrahmung der Eröffnung.

Auch begrüßte der Bürgermeister Gäste aus den Partnerstädten Russi und Beaumont. Am Stand der Franzosen können die Gäste sich mit Austern, Wein und Champagner verwöhnen lassen. Der italienische Stand ist in diesem Jahr zum ersten Mal auf dem Nikolausmarkt dabei.

Julian Schwarz wies die Besucherinnen und Besucher auf den „Nikolauspass“, eine Stempelkarte mit der man sich an verschiedenen Hütten Stempel abholen kann, hin. Bei zehn Stempeln gibt´s einen Fünf-Euro-Gutschein im Weihnachtskaufhaus. Das findet sich wieder in der Schranne, wo verschiedene regionale Fachgeschäfte ihre Waren präsentieren. Zudem könne man dort auch Karten für die Sommerkonzeret im Stadtgarten kaufen, so Schwarz weiter.

Und das ist auch noch geboten: Täglich treten Bläser der örtlichen Musikkapllen auf der Bühne auf, Kindergarten- und Schulkinder basteln und singen. Auch die Musikschule lädt zum gemeinsamen Nikolaussingen. Die lebendige Krippe auf dem Marktplatz sorgt für weihnachtliche Stimmung.

Für die kleinen Gäste bringt der Nikolaus jeden Tag Überraschungen mit. Auch fürs weihnachtliche „Inventar“ ist gesorgt: Die Jugendfeuerwehr Aufhausen verkauft Christbäume vor dem Rathaus.