Bundespreis

Bopfinger Schüler mit Bundespreis ausgezeichnet

Bopfingen / Lesedauer: 2 min

26 Schüler des Ostalb-Gymnasiums erfolgreich beim 67. Europäischen Wettbewerb
Veröffentlicht:04.06.2020, 17:41

Von:
Artikel teilen:

Der 67. Europäische Wettbewerb stand in diesem Jahr unter dem Motto „EUnited – Europa verbindet!“. Mehr als 75 000 Schüler setzten sich in ganz Deutschland mit Themen wie Mobbing, Klimawandel und der Zukunft Europas kreativ auseinander. Im Ostalbkreis waren es rund 700 Wettbewerbsbeiträge aus 15 Schulen.

Emelie Geletej und Ektor Thanasko, beide in der siebten Klassenstufe des Ostalb-Gymnasiums, wurde in diesem Jahr eine ganz besondere Ehre zuteil. Sie erhielten für ihre Bildwerke nicht nur Preise in der höchsten Kategorie und eine Zusatzauszeichnung des Bundesratspräsidenten, sondern durften für die besten Werke im Ostalbkreis stellvertretend für alle 104 Preisträger ihre Bundespreise von Landrat Klaus Pavel in kleinem Kreis persönlich entgegennehmen. Eine große Preisverleihung ließ die aktuelle Lage nicht zu.

Insgesamt gingen 26 der 104 Preise des Ostalbkreises ans Ostalb-Gymnasium. Mit einem weiteren Bundespreis ausgezeichnet wurde die Arbeit von Elisa Weizmann aus der fünften Klassenstufe. Zwei der neun Landespreise im Ostalbkreis gingen an Katrin Forner, Klassenstufe sechs, und Anna Saur aus der Kursstufe zwei.

Mit Kreispreisen wurden die Arbeiten von Janosch Bihr, Amelie Joas, Jonathan Gruber, Hans Mahnecke, Sebastian Mayer, Adrian Soldner, Adrian Strauß, Lisa Uhl und Julian Wohlfrom aus den fünften Klassen ausgezeichnet.

In der Klassenstufe sechs können sich Rebekka Braun, Jasmin Schneider, Pia Schnele und Niklas Müller freuen, in der Klassenstufe sieben Paula Dömer, Matthis Eisermann, Dana Henkel, Amelie Scherer und Pauline Vossler .

Tim Hellmann, Klasse zehn, Thao Dao und Jane Huber aus der Kursstufe eins und Elias Lemmermeyer aus der Kursstufe zwei erhalten für ihre Arbeiten ebenfalls einen Kreispreis. Betreut wurde der Wettbewerb von Martina Biehl und Barbara Egetemeyer.