Baumaßnahme

Bopfingen bekommt Tourist-Info

Bopfingen / Lesedauer: 2 min

Stadt richtet im ehemaligen Pfeilmeier-Gebäude eine Auskunftsstelle ein
Veröffentlicht:28.04.2017, 19:19
Aktualisiert:23.10.2019, 06:00

Von:
Artikel teilen:

Das TUI-Reisecenter Bopfingen zieht im Zuge der Baumaßnahmen des neuen Ipf-Treffs in das frühere Pfeilmeier-Gebäude um. Gleichzeitig entsteht dort die erste offizielle Tourist-Info Bopfingens außerhalb des Rathauses. Das wurde in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats deutlich.

Das ehemalige Modegeschäft Pfeilmeier wird zu einem Reisebüro und Tourist-Informationsstelle umgewandelt. Mehrere Jahre stand das ehemalige Modegeschäft in der Innenstadt leer, bis es die Stadt Bopfingen kaufte. Zuletzt nutzte der Bopfinger Künstlerverein „Kreative 88“ die Ausstellungsräume als „Galerie am Birntor“.

Mit den kürzlich vorgestellten Plänen zum Bau eines neuen Einkaufzentrums Ipf-Treff muss sich dort das ansässige TUI-Reisecenter Bopfingen einen neuen Standort suchen. „Im ehemaligen Pfeilmeier-Gebäude bekommt das Reisebüro einen idealen Standort und die Stadt endlich ihre eigene Tourist-Informationsstelle, die unabhängig von den Rathaus-Öffnungszeiten den Gästen und Besucher unserer Stadt offen steht“, sagte Bürgermeister Gunter Bühler .

Für die Anschaffung von Einrichtungs- und Werbematerial wird die Stadt laut Bühler an die 17000 Euro benötigen, die sie außerplanmäßig über den Haushalt 2017 finanzieren möchte. „Wir benötigen keine große Fläche für unseren Info-Point. Vorgesehen sind eine Sitzgruppe aus drei Stühlen und einem runden Tisch, Sitzbänke als Heizkörperverkleidung sowie eine Stele mit LED-beleuchteter Karte und Prospektregal“, meint Bühler. Eine Glasvitrine, ein Sitzwürfel mit Fotomotiven, Dekobanner und Flachbildschirm ergänzen das Interieur. Der Gemeinderat genehmigte die außerplanmäßige Ausgabe.

Magna erweitert in Flochberg

Die Firma Magna baut ihre Produktionsstätten im Industriegebiet Flochberg aus. Neben einer Erweiterung der Betriebsgebäude und Erstellung von Außenanlagen plant die Firma einen Firmenparkplatz mit insgesamt 280 Plätzen. Die Maßnahmen sollen die Verkehrssituation in der Industriestraße verbessern. Vor allem anliefernde Laster mussten bislang aus Platzmangel entlang der Industriestraße auf ihre Be- oder Entladung warten. Künftig soll die Logistik komplett auf dem Firmengelände abgewickelt werden. „Dies wird zu einer deutlichen Verbesserung in diesem Bereich führen“, sagt Andreas Rief, Leiter der Stadtentwicklung im Rathaus von Bopfingen.

Im Anschluss besichtigte der Gemeinderat das von der städtischen Strukturförderung Bopfingen GmbH erstellte neue Wohngebäude am Spitalplatz. Die attraktiven und barrierefrei gestalteten Wohnungen beeindruckten den Gemeinderat durch ihre zentrale Lage mitten in der Stadt.