Bezirksklasse

Zur Meisterschaft gibt’s noch einen Sieg

Aalen / Lesedauer: 1 min

Kegler der SG Wasseralfingen/Oberkochen II holen den Titel in der Bezirksklasse A
Veröffentlicht:29.03.2016, 17:08
Aktualisiert:23.10.2019, 17:00

Von:
Artikel teilen:

Eine gute Platzierung im Mittelfeld der Bezirksklasse A Ostalb Hohenlohe war das angestrebte Ziel der zweiten Männermannschaft der SG Wasseralfingen/Oberkochen für die Saison 2015/2016 – am Ende sprang sogar die Meisterschaft für das Team heraus.

Dass die Mannschaft sich das Ziel zu Recht gesteckt hatte, zeigte sich während des Saisonverlaufs. Ständig rangierten die SG-Kegler in der Tabelle im oberen Tabellendrittel, wenn nicht sogar an vorderster Front.

Vor dem letzten Spiel gegen den KC Schrezheim IV standen die Vorzeichen zum Erringen der Meisterschaft mehr als gut. Auf den Tabellenzweiten und einzig verbliebenen Verfolger SG Waldstetten/Göggingen hatte die SG Wasseralfingen/Oberkochen II zwei Tabellen- und sieben Mannschaftspunkte Vorsprung. Das Ziel Meisterschaft war nach dem Mittelpaar bereits in trockenen Tüchern, nachdem Wilhelm Kaiser , Sven Bergemann und Günther Schaufuß ihren Mannschaftspunkt geholt hatten. Die Meisterschaft mit einem Sieg abzurunden, gelang ebenfalls. Mit 5:3 Mannschaftspunkten konnte der KC Schrezheim IV bezwungen werden.

Nach 16 Spieltagen mit 24:8 Tabellenpunkten und 82:46 Mannschaftspunkten konnte die Meisterschaft in der Bezirksklasse A errungen werden. Gleichzeitig besiegelte die Meisterschaft den Aufstieg in die zweite Bezirksklasse Ostalb Hohenlohe.

Die Punkte für die SG Wasseralfingen/Oberkochen Männer II sammelten: Wilhelm Kaiser, Günther Schaufuß, Friedrich Schmid, Sven Bergemann , Marc Elze, Hans Freitag, Karl Bachofer, Thomas Florian, Frank Ebbers Helmut und Peter Gerlach und Martin Latzel.