StartseiteRegionalRegion OstalbAalenWie ein Buch bei der Berufswahl helfen soll

Aalen

Wie ein Buch bei der Berufswahl helfen soll

Aalen / Lesedauer: 1 min

Für Jugendliche aus der Region gibt es jetzt das neue Berufswahl-Handbuch „Chancen in Ostwürttemberg 2024“. Das Begleitbuch zur „Vocatium-Fachmesse für Ausbildung und Studium“ soll bei der Suche nach der geeigneten Ausbildung oder dem passenden Studium helfen, wie das Landratsamt Ostalbkreis mitteilt.
Veröffentlicht:13.02.2024, 08:46

Artikel teilen:

Für Jugendliche aus der Region gibt es jetzt das neue Berufswahl-Handbuch „Chancen in Ostwürttemberg 2024“. Das Begleitbuch zur „Vocatium-Fachmesse für Ausbildung und Studium“ soll bei der Suche nach der geeigneten Ausbildung oder dem passenden Studium helfen, wie das Landratsamt Ostalbkreis mitteilt.

Landrat Joachim ist gemeinsam mit Frederick Brütting, Oberbürgermeister der Stadt Aalen, regionaler Schirmherr der Messe, die am 23. und 24. April in der Stadthalle Aalen stattfindet und junge Menschen mit regionalen und überregionalen Ausbildungsbetrieben, Fachschulen, Akademien und Hochschulen zusammen bringen soll. „Die Berufs- und Studienwahl ist eine wichtige Entscheidung, die sorgfältige Überlegungen erfordert. Das Buch hilft ihnen dabei. Die Jugendlichen erhalten darin Anregungen zur Gestaltung ihrer Zukunft und finden konkrete Ansprechpartner und Adressen“, sagt Bläse.

Vocatium-Projektleiterin Verena Sperber ergänzt: „Das Internet zu durchstöbern, kann viele überfordern. Das Buch ist ein guter Einstieg, um darauf aufbauend Informationen aus dem Netz zu ziehen, beispielsweise auf www.vocatium.de, und in persönliche Gespräche mit den Anbietern zu gehen.“ Die Vocatium-Fachmesse findet seit 2016 jährlich statt. In diesem Jahr nehmen 53 Aussteller und etwa 2000 Schüler teil, heißt es in der Mitteilung des Landratsamtes.

Die Messe zeichne sich durch ein besonderes Konzept aus, bei dem die Jugendlichen gut vorbereitet zu ihren vorab terminierten Gesprächen auf die Messe kommen. Die Vocatium baue wichtige Brücken zwischen Jugendlichen und Ausbildungsbetrieben, Fachschulen und Hochschulen. Das Buch „Chancen in Ostwürttemberg“ geht den Schülern der teilnehmenden Abschlussjahrgänge über die Schulen zu. Interessierte Schulen können ihre Vorabgangsjahrgänge anmelden bei Verena Sperber per Mail an [email protected], unter der Telefonnummer 07961/9590366 sowie online unter www.erfolg-im-beruf.de.