StartseiteRegionalRegion OstalbAalenVon wegen Freundschaftsspiel: VfR gewinnt das hitzige Ostalb-Duell

Intensive Partie im Regen

Von wegen Freundschaftsspiel: VfR gewinnt das hitzige Ostalb-Duell

Aalen / Lesedauer: 2 min

Drei verletzte Spieler, eine Ampelkarte, ein vergebener Elfmeter und ein Tor. Die Partie zwischen dem VfR Aalen und dem 1. FC Normannia Gmünd hatte es in sich.
Veröffentlicht:10.02.2024, 06:00

Artikel teilen:

Fußball-Regionalligist VfR Aalen hat das hitzige Ostalb-Duell gegen den Oberligisten 1. FC Normannia Gmünd mit 1:0 gewonnen. Rund 200 Fans haben sich das Spiel auf dem Kunstrasenplatz im Aalener Greut angeschaut. Bitter für die Normannia: Verletzungsbedingt musste Trainer Zlatko Blaskic dreimal wechseln. Tim Grupp, Marvin Gnaase und Niklas Kalafatis wurden von den Aalenern jeweils so hart attackiert, dass es schließlich nicht mehr weiterging. Rund zehn Minuten vor dem Ende lieferten sich Zlatko Blaskic und VfR-Trainer Markus Pflanz zudem ein hitziges Wortgefecht. Auslöser war ein Foulspiel von VfR-Verteidiger Mario Szabo an Niklas Kalafatis.

Lasse Jürgensen erzielt den goldenen Treffer

Die Aalener gingen nach 21 Minuten mit 1:0 in Führung. Verteidiger Lasse Jürgensen erzielte den einzigen VfR-Treffer. Die Normannia hatte in der Partie einige gute Chancen, doch diese konnten nicht verwertet werden, da Torhüter Michel Witte einen starken Tag erwischte. Die größte Chance vergab Normannias Torjäger Alexander Aschauer rund sieben Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit.

Ampelkarte für Mario Szabo

VfR-Verteidiger Mario Szabo foulte Niklas Kalafatis im eigenen Strafraum. Es gab Elfmeter für die Normannia und die Ampelkarte für Mario Szabo. Für Niklas Kalafatis war die Partie nach dem Foul zu Ende, er konnte nicht mehr weiterspielen. Alexander Aschauer hatte nun die große Chance zum 1:1. Doch Michel Witte parierte den Elfmeter. So endete die Partie durchaus glücklich für den VfR mit 1:0. Bereits am kommenden Samstag trifft der VfR wieder auf einen Oberligisten. Der TSV Essingen fordert den VfR heraus. Anpfiff auf dem Essinger Kunstrasenplatz ist um 14 Uhr.


VfR Aalen: Witte - Rahn, Jürgensen, Meien, Kundruweit, Preu, Rapp, Thermann, Kraus, Wächter, Eshele
2. Halbzeit: Witte - Döringer, Schaupp, Odabas, Szabo, Abruscia, Kabashi, Wächter, Thermann (76. Rapp), Rienhardt, Eshele (62. Kienle)
Normannia: Ellermann (70. Schuler) - Caliskan, Grupp, Aschauer, Gnaase (46. Freitag), Molinari (70. Rakic), Rössler, Selitaj (46. Filipovic), Nkem (Kalafatis), Avigliano, Ibrahim (60. Sungur)
Tor: 1:0 Jürgensen (21.)
Gelb/Rot: Szabo (80.).