Sport Lokal

Dorfmerkingen vor schwieriger Aufgabe

Aalen / Lesedauer: 2 min

Zum Auftakt in das Fußballjahr 2019 treffen die Sportfreunde aus Dorfmerkingen auf Olympia Laupheim
Veröffentlicht:28.02.2019, 18:37
Aktualisiert:22.10.2019, 12:00

Von:
Artikel teilen:

Es geht wieder los. An diesem Samstag (15 Uhr) sind die Verbandsliga-Fußballer der Sportfreunde Dorfmerkingen (2. Platz, 32 Punkte) zu Gast bei Olympia Laupheim (8., 22). Dabei stehen die Schützlinge von Trainer Helmut Dietterle vor einer schwierigen Aufgabe.

Vor allem zu Hause sind die Gastgeber nur sehr schwer zu besiegen. In den sieben Heimspielen musste Laupheim bisher nur eine Niederlage bei drei Siegen und drei Unentschieden hinnehmen. Auffallend bereits im Vorrundenspiel beim knappen 1:0-Sieg der Sportfreunde war, das aggressive und selbstbewusste Auftreten der Mannen um Trainer Fundel. In der Vorbereitung ließen die Gastgeber zuletzt durch einen 5:0-Sieg über Verbandsligist SC Pfullendorf aufhorchen.

Aderlass bei den Gästen im Winter

In der Winterpause mussten die Laupheimer ihren Routinier Vargas-Müller, zum SSV Reutlingen ziehen lassen.

Doch mit Dilger, Filho, Hegen und Neuwirth verfügen sie über sehr gute Offensivspieler. Im Abwehrbereich sind sie mit ihren bewährten Spielern, die zum sofortigen Wiederaufstieg beigetragen haben, sehr gut aufgestellt. Endlich ist sie vorbei, die harte Vorbereitungszeit, so der einhellige Tenor im Dorfmerkinger Lager und jeder Akteur brennt förmlich auf seinen Einsatz in Laupheim.

Fehlen wird in Laupheim Youngster, Fabio Mango, dem zwei Weißheitszähne gezogen worden sind. Ein Fragezeichen steht hinter den Einsätzen von Mutlu ( Sprunggelenksverletzung), Haller (Entzündung im Zehenbereich) sowie bei Y. Schmidt (muskuläre Probleme). Doch der medizinische Betreuer Robert Mundinger ist sich sicher, dass er alle Akteure bis zum Spieltag wieder fit bekommt. Die Mannschaft will alles daran setzen, um in der Liga weiterhin ungeschlagen zu bleiben, so lautet der einhellige Tenor in der Dorfmerkinger Mannschaft.

Bis dies jedoch unter Dach und Fach sein wird, wird Schwerstarbeit auf die Sportfreunde aus Dorfmerkingen zukommen.