Rollstuhlfahrrad

Nach dem Mountainbike-Worldcup: Rollstuhlfahrrad zum Ausleihen

Aalen / Lesedauer: 1 min

Dem Veranstalter war es wichtig, dass auch Menschen mit Behinderung an dem Event teilhaben können. Und das ist nicht alles.
Veröffentlicht:30.07.2022, 10:10

Von:
Artikel teilen:

Auch Menschen mit Behinderung sind beim internationalen Mountainbike-Worldcup dabei gewesen. Bei dem Event, das zum ersten Mal in Aalen ausgerichtet wurde, war es Veranstalter Steffen Thum und seinem Team wichtig, dass es für alle Bürger und Bürgerinnen zugänglich gemacht wurde.

In der Umsetzung wurde der Veranstalter vom Beirat von Menschen mit Behinderung unterstützt. Direkt an der Rennstrecke wurde eine Rollstuhl-Tribüne aufgebaut, die über einen Rollstuhllift erreicht werden konnte. Außerdem wurden auf der Expo verschiedene Fahrräder ausgestellt, welche von Menschen mit Einschränkung ausprobiert werden konnten, unter anderem ein Rollstuhlfahrrad. Hierbei standen e-Bike-Experten aus Westhausen und Oswald Tretter, Mitglied im Beirat, beratend zur Verfügung.

Das Rollstuhlfahrrad kann für eine Nutzung beim Körperbehindertenverein Ostwürttemberg ausgeliehen werden (E-Mail: [email protected]).

Nach dem Rennen wurde am Abend die Siegerehrung in Gebärdensprache übersetzt. Der Mountainbike Worldcup habe gezeigt, dass es sich lohne, die Belange von Menschen mit Behinderungen in die Planung einzubeziehen, damit so viele Bürger und Bürgerinnen wie möglich an einem solchen Event teilhaben könnten, freuten sich die Veranstalter.