Querdenken

Aufruf zur Demo? „Querdenker“ deuten Schwäbische.de-Bericht um

Aalen / Lesedauer: 1 min

„Querdenker“ haben zur Demonstration gegen den Bürgerempfang mit Ministerpräsident Kretschmann aufgerufen. Wie sie dazu die Berichterstattung der Schwäbischen missbrauchen.
Veröffentlicht:29.06.2022, 19:41
Aktualisiert:29.06.2022, 20:15

Von:
Artikel teilen:

In den regionalen „Querdenken“-Kanälen beim Messengerdienst Telegram wird weiterhin zur Demonstration gegen den Besuch von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) an diesem Donnerstagabend in Aalen mobilisiert. Dazu benutzen die „Querdenker“ auch die Berichterstattung der „Aalener Nachrichten“/Ipf- und Jagst-Zeitung“.

So wird der Artikel über den Aufruf zur Demonstration dazu genutzt, um zu behaupten, die Zeitung würde zur Demonstration gegen Kretschmann aufrufen. Dabei vermuten Mitglieder der Telegramkanäle in ihren Kommentaren, dass die „Aalener Nachrichten“ auf Seiten der „Maßnahmenkritiker“ stehen würden.

In ihren eigenen Aufrufen spricht die Szene davon, „zum Grillen des Ministerpräsidenten“ vorbeizukommen. Auch wird Kretschmann als „Pol Pot der grünen Khmer“ bezeichnet. Die Demonstration richtet sich auch gegen Landrat Joachim Bläse, der als „Impffanatiker und Impfnebenwirkungsleugner“ bezeichnet wird.

Berichterstattung

Demo gegen Kretschmann: Berichterstattung ist sicherlich keine Zustimmung

qAalen

Der Bürgerempfang mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann findet an diesem Donnerstag um 19 Uhr in der Mensa des Beruflichen Schulzentrums statt, die Demo ist im Vorfeld angekündigt und wurde bei der Stadtverwaltung angemeldet.

Bürgerempfang

Demo von „Querdenkern“ gegen Bürgerempfang mit Ministerpräsident Kretschmann

qAalen

Bürgerempfang

Querdenker rufen zur Störung des Bürgerempfangs mit Kretschmann auf

qAalen