Landfrauenverband

In 75 Jahren viel bewegt: Landfrauenverband eröffnet Wanderausstellung

Aalen / Lesedauer: 2 min

Anhand von 24 Landfrauengeschichten wird in der Ausstellung im Kreishaus gezeigt, wie sich die Frauen engagieren. Jetzt war Vernissage.
Veröffentlicht:29.07.2022, 16:12

Von:
Artikel teilen:

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Landfrauenverbands Württemberg-Baden hat Landrat Joachim Bläse im Kreishaus die Wanderausstellung „LandFrauen 75 Jahre – gemeinsam Zukunft gestalten“ eröffnet. Diese kann bis zum 8. August zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamts besucht werden.

Musikalisch stimmten vier Veeh-Harfen-Spielerinnen der Landfrauen auf den Abend ein. Im gut gefüllten Foyer vor dem Sitzungssaal erinnerte der Landrat an die lange Geschichte des LandFrauenverbands, der am 20. April 1947 in Ludwigsburg gegründet wurde. Mit dem Ziel, die Bildung und Lebensbedingungen der Frauen in der Nachkriegszeit zu verbessern, war damals die Gründerin, Marie-Luise Gräfin Leutrum von Ertingen, durch den ländlichen Raum gereist und hatte die Frauen aufgefordert sich zusammenzuschließen, um die Notsituation nach dem Krieg zu überwinden. Dies sei eine Erfolgsgeschichte geworden, betonte Bläse: Heute umfasst der Verband 24 Kreisverbände und 610 Ortsvereine mit 52 000 Mitgliedern, darunter auch den Kreislandfrauenverband Ostalb/Aalen, der derzeit aus elf Ortsvereinen und rund 1000 Mitgliedern besteht.

Besonderen Dank richtete der Landrat an das Organisationsteam der Landfrauen um Birgit Bärreiter und Kreisvorsitzende Claudia Fuchs, die für den Kreislandfrauenverband Ostalb/Aalen ein Grußwort sprach. Rita Reichenbach-Lachenmann, die für die kurzfristig verhinderte Landesgeschäftsführerin des Landfrauenverbands Württemberg-Baden referierte, führte schließlich in die Ausstellung ein.

Diese ist als Wanderausstellung konzipiert und seit September 2021 in den Kreisverbänden der Landfrauen unterwegs. In zwölf thematischen Displays und anhand von 24 Landfrauengeschichten aus allen 24 Kreisverbänden wird die Vielfalt der Landfrauen erzählt und darüber informiert, was die Landfrauen seit ihrer Gründung bewegt haben. Sowohl die Gründungszeit als auch die vielen Themenbereiche, in denen sich die Landfrauen engagieren, werden eindrücklich dargestellt, von der Bildungsarbeit über den Erzeuger-Verbraucher-Dialog bis hin zu internationalen Projekten.