Radball

Hofens Radballer erweisen sich als gute Gastgeber

AALEN-HOFEN / Lesedauer: 1 min

Hofens Radballer erweisen sich als gute Gastgeber
Veröffentlicht:31.05.2011, 13:55
Aktualisiert:25.10.2019, 18:00

Von:
Artikel teilen:

Zwei Tage lang ist in der Glück-Auf-Halle in Hofen Radball erster Klasse gezeigt worden. Beginn war am Samstagmittag mit dem zum ersten Mal ausgetragenen Ehemaligenturnier. Insgesamt spielten drei ehemalige Mannschaften des RKV gegeneinander. Dabei setzte sich das Team aus Florian Merz und Josef Schiele durch.

Gleichzeitig wurden Spiele der Bezirksmeisterschaft der aktiven Radballer ausgetragen. Bei Hofens erster Mannschaft trat Alexander Schiele zusammen mit Ersatzspieler Rainer Bäuerle an. Bei Hofen II spielten Florian Bäuerle und Tobias Oppat. Hofen II dabei wurde Fünfter, dicht gefolgt von Hofen I als Sechster.

Am Sonntag ging es mit einem Jugend- und Schülerturnier weiter. Bei der Jugend spielte Thomas Machnig zusammen mit Julian Schwarzer (Hofen I) und Raphael Fröbe mit Kristijan Gavran (Hofen II). Gegen die sehr starke Konkurrenz reichte es für die beiden Mannschaften nicht weiter als bis zu den Gruppenspiele.

Bei den Schülern A waren Simon Machnig und Patrick Bäuerle am Start. Nach vier Gruppenspielen setzten sie sich im Halbfinale gegen Gärtringen durch. Allerdings verloren sie das Finale gegen Niedersotzingen, sodass sie auf dem zweiten Platz landeten. Bei den Schülern B traten Adrian Maier und Markus Schiele sowie Judith Wolf und Magnus Öhlert für Hofen an. Für beide Mannschaften war es die erste Teilnahme am Pokalturnier. Auch für sie reichte es nicht fürs Halbfinale.