StartseiteRegionalRegion OstalbAalenDortmund-Fans empfangen ihre Mannschaft

Römerhotel

Dortmund-Fans empfangen ihre Mannschaft

Aalen-Treppach / Lesedauer: 3 min

Rund 50 BVB-Anhänger warten vor dem Aalener Römerhotel auf die Spieler – Klopp ändert kurzfristig Planung
Veröffentlicht:30.10.2012, 16:35

Artikel teilen:

Eigentlich war bereits alles für die Übernachtung der Mannschaft von Borussia Dortmund im Aalener Römerhotel am Weltkulturerbe Limes vorbereitet: Die Zimmer waren gebucht, der Speiseplan stand, ein Trainingsplatz war organisiert und auch ein Van für die VIP-Gäste war bestellt. Doch dann bekam Hans-Jörg Opferkuch am vergangenen Wochenende die Nachricht, dass die Spieler nicht montags, sondern dienstags anreisen, und dass sich die Übernachtung um einen Tag verschiebt.

„Das hat alles ein wenig durcheinander gebracht“, berichtet der Gastronom. Das Problem sei gewesen, dass man die Seminargäste am Wochenende nicht erreichen konnte. Und eigentlich wäre das Hotel von Dienstag auf Mittwoch bereits ausgebucht gewesen. „Wir haben aber alle Hebel in Bewegung gesetzt und umgeplant.“ Die Seminargäste konnten schließlich auf ein Partnerhotel umgebucht werden.

Das habe für einige Unannehmlichkeiten und für Mehrkosten gesorgt. Doch von letzteren habe sich Dortmunds Cheftrainer Jürgen Klopp nicht abschrecken lassen, die Übernachtung zu verschieben. Klopp wolle nicht, dass seine Mannschaft direkt nach dem DFB-Pokalspiel wieder zurück nach Dortmund reist, und dort dann total übermüdet ankommt. Er habe für Mittwoch gleich ein Training angesetzt, bei dem die Mannschaft fit sein solle, nennt Opferkuch Klopps Gründe für die Änderung.

Dies sei das erste Mal für ihn gewesen, dass eine Mannschaft die Pläne kurzfristig geändert hat, erzählt der Gastronom. Die Umorganisation sei aber der einzige Mehraufwand gewesen, den er und seine Mitarbeiter mit dem Besuch des Deutschen Meisters und Pokalsiegers hatten. Eine Fußballmannschaft einzuquartieren, sei kein größerer Aufwand als beispielsweise eine Hochzeit oder Seminare auszurichten Fans warten vor Hotel

Auch wenn der Besuch von Fußballmannschaften zum Alltag im Römerhotel zählt, etwas hat sich doch geändert: Seit Aalen höher klassige Gegner hat, kommen auch mehr Fans zu ihm ans Hotel. Als der Bus am Montagabend ankam, habe es ein kleines Blitzlichtgewitter gegeben, erzählt er. Einige Fans hatten vor dem Hotel auf die Ankunft ihrer Mannschaft gewartet – und wurden enttäuscht, denn nur der Fahrer stieg aus. Er rechnete am Dienstagmorgen damit, dass das nicht die einzigen bleiben werden.

Und er sollte recht behalten: Rund 50 Dortmund-Fans warteten gestern Mittag gespannt vor dem Hotel auf ihre Mannschaft. Als der Bus gegen 14 Uhr in Treppach eintraf, war der Jubel groß. Schnell umringten sie den schwarzen Mannschaftsbus, der auf den Hotelparkplatz fuhr. Vor allem die Kinder stürmten auf ihre Idole zu, um sich Autogramme geben zu lassen. Überall wurden Kameras in die Höhe gereckt, um Fotos der Lieblingsspieler zu schießen.

Groß war die Freude der Fans, die mit Autogrammen auf ihren Trikots, Büchern, Bällen oder Stutzen aus dem Pulk kamen. Einige von ihnen waren bereits am Vorabend im Restaurant essen, um auszukundschaften, wann die Spieler ankommen. Und Sybille Tamm aus Wasseralfingen klapperte am Montagabend mit ihrer Familie sogar einige Aalener Hotels ab, auf der Suche nach dem Bus.