Intermezzo

Beniamino Molinari nicht mehr Co-Trainer beim FC Schalke 04

Aalen / Lesedauer: 1 min

Der Bundesligist und Molinari lösen den Vertrag einvernehmlich auf.
Veröffentlicht:04.12.2022, 01:46
Aktualisiert:04.12.2022, 02:22

Von:
Artikel teilen:

Das war nur ein kurzes Intermezzo. Beniamino Molinari ist nicht mehr Co-Trainer beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 . Der Vertrag wurde einvernehmlich aufgelöst. Das gab der Verein am Samstag bekannt. „Eine Neuverteilung der Aufgaben, so wie wir sie im Trainerteam vorgenommen haben, schließt häufig auch personelle Entscheidungen mit ein“, so Peter Knäbel, Mitglied des Vorstands und verantwortlich für den Sport. Molinari selbst betonte, dass er die Zeit auf Schalke immer in guter Erinnerung behalten werde. Beim aktuellen Schlusslicht der 1. Bundesliga hatte er noch einen Vertrag bis 30. Juni 2024.

Molinari war bis Sommer 2021 Trainer beim Verbandsligisten TSV Essingen. Im Juni 2021 wurde er Co-Trainer von Alexander Zorniger bei Apollon Limassol. In diesem Jahr konnte er mit dem zypriotischen Verein die Meisterschaft feiern.

Am 1. Juli wechselte Molinari zum Bundesliga-Aufsteiger FC Schalke 04. Dort war er Co-Trainer von Frank Kramer, der im Oktober entlassen wurde. Nachfolger wurde Thomas Reis, der ab der Rückrunde nicht mehr auf Molinari setzen wird.