Limesmuseum

Auch das Römische Reich war ein gefährliches Pflaster

Aalen / Lesedauer: 1 min

Auch das Römische Reich war ein gefährliches Pflaster
Veröffentlicht:29.02.2012, 10:05
Aktualisiert:25.10.2019, 11:00

Von:
Artikel teilen:

Eine neue Sonderausstellung ist ab kommenden Freitag, 2. März, im Limesmuseum zu sehen. Das Archäologische Landesmuseums Baden-Württemberg stellt dafür Exponate zum Thema „Kriminalität im römischen Reich“ zur Verfügung. Die Ausstellung war bereits im Römermuseum Archäologischer Park Xanten zu besichtigen und wird nach der Station im Limesmuseum im Vindonissa Museum in Brugg/Schweiz und dann im Archäologischen Park Carnuntum bei Wien aufgebaut werden. Erstmalig wird anhand einer Vielzahl von Exponaten, von Einbruchwerkzeugen und Handschellen bis hin zu Falschmünzerformen und auf Papyrus erhaltenen Gerichtsurteilen, das Thema Kriminalität präsentiert. In Aalen wird sich zudem die Polizeidirektion mit einigen Veranstaltungen sowie Exponaten aus dem Polizeimuseum Heubach an der Ausstellung beteiligen.