StartseiteRegionalRegion OstalbAalenAalener Eispark: Betreiber von Bierhalle und Bar Noir übernimmt Verpflegung

Schlittschuhlaufen

Aalener Eispark: Betreiber von Bierhalle und Bar Noir übernimmt Verpflegung

Aalen / Lesedauer: 1 min

Nach arbeitsintensiven Aufbauarbeiten eröffnet die mobile Eisbahn am Freitag ihre Pforten. Für die Bewirtung sorgt Christian Hellriegel.
Veröffentlicht:06.12.2023, 17:58

Artikel teilen:

Im wahrsten Sinne übers Eis schlittern konnten die Aalener am Dienstag und mitunter noch am Mittwochmorgen. Auf zahlreichen Straßen und Gehwegen lag eine dicke Eisschicht.

Während am Mittwoch das Tauwetter eingesetzt hat, bleibt das Eis auf dem ehemaligen Westparkplatz am Rathaus bis mindestens 18.Februar erhalten. Am Freitag eröffnet hier die mobile Eisbahn ihre Pforten.

Die Gastronomie betreiben wird Christian Hellriegel, der neben der Bierhalle die Bar Noir führt und beim Weihnachtsmarkt mit beiden Betrieben an zwei Ständen präsent ist.

Nach drei Jahren Pause wieder Schlittschuhlaufen

Drei Jahre lang mussten die Aalener auf Schlittschuhlaufen verzichten. Nach Corona machte die Energiekrise im Zuge des Ukrainekriegs Kufenflitzern einen Strich durch die Rechnung.

Jetzt haben sich die Stadtwerke mit der Firma Interevent ins Zeug gelegt, um heuer nicht auf dem Greutplatz, sondern inmitten der City den Durst nach Spaß auf dem Eis zu stillen. Nach arbeitsintensiven Vorbereitungen und Aufbauarbeiten steht die mobile Eisbahn, die am Freitag, 8. Dezember, um 14.30 Uhr durch Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Frederick Brütting und Stadtwerke-Geschäftsführer Christoph Trautmann eröffnet wird.

Eis gelaufen werden kann hier bis 18. Februar, wenn das Wetter mitspielt sogar bis 25. Februar. Als Betreiber für die Gastronomie konnte Christian Hellriegel gewonnen werden, der die Besucher mit Essen und Trinken verköstigen wird, sagt der Pressesprecher der Stadtwerke, Igor Dimitrijoski.

Nach dem Ende der Eisbahn geht es auf dem ehemaligen Westparkplatz mit den Bauarbeiten für das Gaulbad weiter, das Ende 2024 fertig gestellt sein soll.