StartseiteRegionalOberschwabenZehn Jahre „Weichenstellung“ an der PH Weingarten

Meine Heimat

Zehn Jahre „Weichenstellung“ an der PH Weingarten

Weingarten / Lesedauer: 2min

Projekt fördert chancengerechte Bildung
Veröffentlicht:01.12.2023, 14:04
Artikel teilen:

Grundschulkinder beim Übergang in die höhere Schulbildung zu fördern, ihr Potenzial zu entwickeln und sie zu stärken, ist Ziel des Projekts „Weichenstellung“ für Viertklässlerinnen und Viertklässler. Studierende der Pädagogischen Hochschule (PH) Weingarten begleiten die sogenannten Mentees dabei als Mentorinnen und Mentoren. Anfang November wurde der zehnte Jahrgang mit 27 Kindern aus Oberschwaben an der PH begrüßt. Initiiert wurde das Projekt vor zehn Jahren von der ZEIT STIFTUNG BUCERIUS. Seither haben 142 Studierende insgesamt 237 Mentees in dieser prägenden Phase auf ihrem Bildungsweg unterstützt.

Ein gelungener Übergang von der Grundschule zu einer weiterführenden Schule stellt die Weichen für den späteren Weg in Studium, Ausbildung und Beruf sowie für die spätere gesellschaftliche Teilhabe. Und genau hier setzt das Projekt „Weichenstellung“ für Viertklässler an. Professorin Dr. Karin Schweizer, Rektorin der PH Weingarten, begrüßte die Kinder des neuen Jahrgangs zusammen mit ihren Eltern im Audienzsaal des Schlossbaus. Insgesamt 19 Schülerinnen und Schüler aus dem Schussental sowie acht weitere aus dem Landkreis Biberach sind bei der zehnten Auflage dabei. „Hier hängen viele Porträts an den Wänden, aber heute seid ihr die Könige und Königinnen und spielt die Hauptrolle“, sagte Professorin Schweizer. Für die PH Weingarten sei das Projekt „Weichenstellung“ unter der pädagogischen Leitung von Professor Dr. Bernd Reinhoffer, Prorektor für Lehre und Studium, enorm wichtig. „Es geht um Bildungsgerechtigkeit, Chancengleichheit sowie um Vernetzung und Transfer in die Region.“

Im Namen der Zeit Stiftung Bucerius gratulierte Dr. Tatiana Matthiesen, Bereichsleiterin Bildung und Erziehung und Gesamtkoordinatorin von „Weichenstellung“, zum zehnjährigen Jubiläum: „Wir freuen uns sehr über die gute und vertrauensvolle Partnerschaft mit der PH Weingarten - und besonders darüber, dass wir das Programm in ländlichen Regionen von Baden-Württemberg gemeinsam mit so vielen und engagierten Partner:innen seit zehn Jahren umsetzen können.“


Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.