Bürgermeisterwahl

Erster und bisher einziger Kandidat

Wolpertswende / Lesedauer: 1 min

Daniel Steiner gibt Bewerbung als Bürgermeister von Wolpertswende ab
Veröffentlicht:27.12.2017, 19:40
Aktualisiert:22.10.2019, 23:00

Von:
Artikel teilen:

Der amtierende Wolpertswender Bürgermeister Daniel Steiner hat seine Bewerbung als erster und bisher einziger Kandidat zur Bürgermeisterwahl am Sonntag, 4. Februar, beim Rathaus abgegeben. Das schreibt er in einer entsprechenden Pressemitteilung.

Seit 25. November und noch bis Dienstag, 9. Januar, um 18 Uhr können die Bewerbungen auf dem Rathaus in Wolpertswende abgegeben werden. Der 35-jährige Diplom-Verwaltungswirt ist seit 2010 Bürgermeister in der Gemeinde und schreibt: „Ich fühle mich richtig wohl in der Gemeinde und trete daher auch für eine zweite Amtszeit an.“

Daniel Steiner hebt in seiner Pressemitteilung die wichtigsten Projekte hervor, die unter seiner Amtszeit angegangen worden sind, so zum Beispiel der Neubau des Kinderhauses Kleine Strolche (3,4 Millionen Euro), die Ausbauprojekte im Bereich der Breitbandversorgung, die Erneuerung des Fahrzeugbestands der Feuerwehr und auch die Ausweisung von Wohnbau- und Gewerbegebieten hervor. Er wolle den eingeschlagenen Kurs „konsequent fortsetzen und die künftigen Herausforderungen“ gemeinsam angehen.

Für Daniel Steiner sei die Erneuerung der Infrastruktur das Hauptanliegen. Außerdem wolle er das Gelände der Papierfabrik entwickeln. Mit den großen Investitionen in Betreuung (Kinderhaus Kleine Strolche und die Sanierung der Grundschule für 2018) sei die Gemeinde gut aufgestellt. Daniel Steiner ist 35 Jahre alt und verheiratet. Er kündigte Wahlkampfveranstaltung im Januar an.

Die SZ stellt die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl und ihre Projekte noch ausführlich nach Ablauf der Bewerbungsfrist vor.