Weißenau

Viele Teams warten auf einen Patzer des SC Michelwinnaden

Bezirk Bodensee / Lesedauer: 3 min

Viele Teams warten auf einen Patzer des SC Michelwinnaden
Veröffentlicht:30.09.2010, 11:55
Aktualisiert:26.10.2019, 00:00

Von:
Artikel teilen:

In der Kreisliga B, Staffel II, warten der SV Blitzenreute und die SG Aulendorf auf einen Ausrutscher des SC Michelwinnaden beim TSB Ravensburg. Bereits am Freitag spielt der TSV Bodnegg gegen den SV Weißenau, am Sonntag ist in Wilhelmsdorf das Frühschoppenspiel gegen den SV Ankenreute. Die restlichen Begegnungen sind am Sonntag um 15 Uhr.

Der SC Michelwinnaden ist bereits der achte Tabellenführer in der Staffel II und die Gefahr, dass sich die Situation am Sonntag erneut ändert, ist recht groß. Der zu Hause noch ungeschlagene TSB Ravensburg erwartet den SC Michelwinnaden zum Spitzenspiel. Die Gastgeber haben ein Spiel weniger als die Gäste und liegen mit 12 Punkten auf Platz vier und können mit einem eigenen Erfolg den Abstand zu Michelwinnaden auf einen Punkt reduzieren.

Mit jeweils 14 Punkten haben der SV Blitzenreute als auch die SG Aulendorf gute Chancen, den SV Michelwinnaden nach dem kommenden Spieltag an der Spitze abzulösen. Der SV Blitzenreute sollte gegen den SV Karsee alle Punkte zu Hause behalten können. Etwas schwieriger, aber lösbar scheint die Aufgabe von der SG Aulendorf beim SV Wolfegg zu werden, wenn auch die Gastgeber immer noch auf den ersten Heimsieg warten.

FG 2010 zum Frühschoppen

Der SV Schmalegg ist mit 11 Punkten auf dem achtbaren Tabellenplatz fünf und erwartet den FV Molpertshaus, der die beiden letzten Spiele nicht mehr gewinnen konnte und den zweiten Heimsieg in dieser Saison anstrebt. Im Frühschoppenspiel zwischen der FG Wilhelmsdorf/Riedhausen/Zussdorf III und dem SV Ankenreute wollen beide Vereine die Niederlage des letzten Sonntags ausbügeln.

Nach drei sieglosen Spielen erwartet der SV Alttann den heuer auswärts noch sieglosen SV Immenried und rechnet mit dem zweiten Erfolg zu Hause.

Bereits am Freitag stehen sich der TSV Bodnegg und der SV Weißenau gegenüber. Beide Vereine konnten in den letzten Wochen sich besser als zu Saisonbeginn präsentieren, wenn auch der Erfolg in der Tabelle sich noch nicht bemerkbar machte. Der SV Weißenau liegt mit acht Punkten auf Rang zehn und der TSV Bodnegg ist mit zwei Punkten mehr einen Platz besser. Entsprechend ausgeglichen ist mit dem Ausgang dieser Partie zu rechnen.

Zum Kellerderby in der Staffel IV reist der FC Kosova Weingarten nach Niederstaufen. Die Gastgeber konnten bisher immerhin einen Punkt holen dagegen ist Weingarten noch ohne einen Punktgewinn.

Die Spiele: TSV Bodnegg – SV Weißenau (Freitag 18.30 Uhr), FG Wilhelmsdorf/Riedhausen/Zußdorf III - SV Ankenreute (Sonntag 11.15 Uhr), SV Alttann - SV Immenried, SV Schmalegg - FV Molpertshaus, SV Wolfegg - SG Aulendorf, SV Blitzenreute – SV Karsee, TSB Ravensburg - SC Michelwinnaden, SG Hergensweiler / Niederstaufen - FC Kosova Weingarten (alle Sonntag 15 Uhr). Spielfrei: SK Weingarten.