StartseiteRegionalOberschwabenWeingartenWeingartener Start-up entwickelt KI-Software für Feuerwehren

Pressearbeit soll einfacher werden

Weingartener Start-up entwickelt KI-Software für Feuerwehren

Weingarten / Lesedauer: 2 min

„FireWriter“ soll die Pressearbeit der Feuerwehr vereinfachen. Interesse an der Software gibt es von Feuerwehren aus ganz Deutschland.
Veröffentlicht:29.09.2023, 17:00

Artikel teilen:

Das Start-up „FireWriter“ aus Weingarten hat sich dem Thema Künstliche Intelligenz (KI) angenommen. Seit der Firmengründung im Februar dieses Jahres entwickeln Florian Bodenmüller und Thomas Kekeisen eine Software zur automatischen Erstellung von Presseberichten für Feuerwehren und andere Blaulicht-Einheiten.

„Bei Bränden oder Unfällen sind Feuerwehr-Pressesprecher das Bindeglied zwischen Journalisten und Einsatzkräfte. Sie informieren, erläutern über Einsatzmaßnahmen und geben wichtige Hinweise“, sagen die beiden Gründer. FireWriter führe in elf Schritten durch den Vorgang und nutze dabei Künstliche Intelligenz, um sämtliche Einsatzinformationen zu erfassen und in einen Pressetext umzuwandeln.

Derzeit testen Feuerwehren die Software

Geschäftsführer Florian Bodenmüller erklärt, dass die meisten Feuerwehren ehrenamtlich aktiv sind. Die wenigsten Pressesprecher hätten deswegen eine journalistische Ausbildung, sondern würden sich durch Lehrgänge fortbilden. „Unsere Software knüpft genau da an, um die Arbeit einfacher und schneller zu erledigen“, so Bodenmüller.

FireWriter kommt laut Pressemitteilung gut unter Fachkreisen an und es gebe schon Interesse von ersten Feuerwehren in Deutschland. Derzeit testen Feuerwehren aus dem Landkreis Ravensburg die KI. „Mit den Rückmeldungen können wir die Software verbessern“, sagt Bodenmüller. Zunächst wollen er und sein Kollege das System deutschlandweit bekannt machen.

Unterstützung dabei und bei der Entwicklung der Software bekam FireWriter durch die Lulubulu Software GmbH aus Weingarten. „Wir sind überzeugt davon, dass die Software einen echten Mehrwert für Rettungskräfte bietet“, sagt Thomas Kekeisen, Mitgründer von FireWriter und Geschäftsführer der Lulubulu Software GmbH.