Verbandsliga

Weingartens Handballerinnen sind beim Aufsteiger klar unterlegen

Weingarten / Lesedauer: 1 min

Ersatzgeschwächt musste der TVW in der Handball-Verbandsliga eine deutliche Niederlage in Mössingen einstecken. Vor allem in der ersten Halbzeit lief bei den Weingartenerinnen wenig zusammen.
Veröffentlicht:05.12.2022, 15:57

Von:
Artikel teilen:

Ohne zahlreiche Spielerinnen haben die Handballerinnen des TV Weingarten in der Verbandsliga beim Aufsteiger SpVgg Mössingen klar mit 26:35 (6:14) verloren. Immer wieder kassierten die TVW-Spielerinnen Gegentreffer nach Tempogegenstößen.

Neben fünf Verletzten fiel beim TVW auch noch Spielmacherin Barbara Koch krankheitsbedingt aus. Weingarten erzielte zwar das erste Tor, im Angriff lief in der ersten Halbzeit jedoch nichts zusammen. Harmlose Abschlüsse aus dem Rückraum nutzten die Gastgeberinnen für schnelle Konter. Weingarten war laut Trainer Lars Gmünder „vom Kopf in der ersten Hälfte überhaupt nicht präsent“. Da lediglich zwei Auswechselspielerinnen zur Verfügung standen und Nike Meichle in der 14. Minute zudem umknickte, gab es kaum Umstellungsmöglichkeiten. Mit der verdienten 14:6-Führung für Mössingen ging es in die Pause.

Aus dieser kam der TVW wie verwandelt zurück, schloss nun konsequenter aus dem Rückraum ab und kam mit einem 8:4-Lauf bis auf 14:18 (39.) heran. Bis zum 18:22 (45.) blieb Weingarten dran, dann ließen die Kräfte nach. Der TVW hat nun fünf Wochen Pause.