Roboterwettkampf

RWU-Team gewinnt Roboterwettkampf

Weingarten / Lesedauer: 1 min

RWU-Team gewinnt Roboterwettkampf
Veröffentlicht:31.05.2022, 12:39
Aktualisiert:31.05.2022, 12:40

Von:
Artikel teilen:

Bei der European Robotics League (ERL) messen sich Roboter im Wettstreit gegeneinander. Wie die Leitung der Hochschule Ravensburg-Weingarten (RWU) schreibt, ist ein Schulteam Anfang Mai in Oldenburg in der Consumer-Liga gegen den dreifachen Robocup Weltmeister angetreten und hat das Turnier gewonnen.

Laut Pressemitteilung besteht die Wettkampfserie aus mehreren lokalen Turnieren, die an verschiedenen Orten in Europa stattfinden. In der Disziplin „ERL Consumer“ geht es um die praktische Anwendung von prototypischen Haushaltsrobotern, welche von wissenschaftlichen Teams mit dem aktuellen Stand der Technik programmiert werden. Das Ziel ist sowohl die Stärkung der Forschung im Bereich der Servicerobotik als auch die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für diese Systeme und ihre Fähigkeiten, zu Herausforderungen im häuslichen Umfeld oder in der Assistenz von Pflegekräften einen Beitrag leisten zu können.

Das Team der RWU unter der Leitung von Benjamin Stähle trat im Wettkampf mit dem Roboter Tiago gegen den dreifachen [email protected] League- Weltmeister an. Tiago hat an allen Aufgaben teilgenommen und zwei davon gewonnen. Ausschlaggebend war nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen in der Gesamtwertung ein knapper Vorsprung von einem Punkt gegenüber dem Team Homer der Universität Koblenz. Mit dabei im Team der RWU waren neben Tiago: Maik Andre Knof, Dinesh Dinne, Tobias Niedermaier, Pranav Krishna Prasad, Samuel Hafner, Sarah Weiß, Swarnim Man Dangol und Benjamin Stähle.