StartseiteRegionalOberschwabenVogtVerfolgungsjagd nach Feuerwerkskörperwurf

Feuerwerkskörperwurf

Verfolgungsjagd nach Feuerwerkskörperwurf

Vogt / Lesedauer: 1 min

Verfolgungsjagd nach Feuerwerkskörperwurf
Veröffentlicht:12.04.2021, 18:54

Artikel teilen:

Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und des unerlaubten Entzündens von pyrotechnischen Gegenständen bei Vogt hat das Polizeirevier Wangen nach einem Vorfall am Samstag gegen Mitternacht eingeleitet.

Laut Bericht wurden zunächst aus zwei vorbeifahrenden Fahrzeugen Feuerwerkskörper auf der Landesstraße 317 Höhe Abzweigung Grund in Richtung des Camps der dort ansässigen Baumbesetzer abgeschossen. Ein Zeuge des Vorfalls nahm mit seinem Pkw daraufhin die Verfolgung der beiden Fahrzeuge auf, um die Insassen zur Rede zu stellen. Einer der beiden Wagen fuhr jedoch in Richtung Unterankenreute davon. Die Nachfahrt hinter dem zweiten Pkw endete auf der L 323 zwischen Grund und der L 317, kurz vor dem Baumcamp. Hier gelang es dem Zeugen, das Fahrzeug zu überholen und zum Anhalten zu bewegen. Zu diesem Zeitpunkt warfen mehrere Personen, mutmaßlich Campmitglieder, Äste und Zweige auf die Straße und beschädigten dadurch den Wagen des Zeugen. Der unbekannte Autofahrer nutzte diese Gelegenheit, um unerkannt davonzufahren.

Sachdienliche Hinweise zu dem schwarzen VW mit RV-Kennzeichen und dem silbernen Skoda aus dem Landkreis Biberach, deren restliche Kennzeichenteile überklebt waren, nimmt das Polizeirevier Wangen unter der Telefonnummer 07522 / 9840 entgegen.